https://www.faz.net/redaktion/jan-hauser-11603585.html
Autorenporträt / Hauser, Jan

Jan Hauser

(jch.)

Geboren 1983 in Münster, Westfalen. Abitur und freiwilliges soziales Jahr in Schleswig-Holstein. Studium der Volkswirtschaftslehre in Kiel und Laibach (Ljubljana). Im April 2009 beginnt er ein Volontariat bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, seit April 2011 ist er Redakteur in der Wirtschaftsredaktion.

Wirtschaft

E-Mail: j.hauser@faz.de

Aktuelle Beiträge von Jan Hauser

Seite 1 / 78

  • Viele Stromverbraucher: Kabel stecken in einer Steckdosenleiste.

    Hohe Energiekosten : Stromkosten steigen um bis zu 1000 Euro

    Post vom Stromversorger – die bekommen gerade viele Haushalte. Weit über 100 Anbieter haben die Preise erhöht, um 53 Prozent im Durchschnitt. Wie teuer das wird, hängt an der geplanten Strompreisbremse.
  • Der Flüssigerdgas-Anleger in Wilhelmshaven

    LNG-Terminal an der Nordsee : Vorbild Wilhelmshaven

    Der Bau des Flüssiggas-Terminals in Wilhelmshaven zeigt: Trotz Hürden kommen Infrastrukturprojekte in Deutschland voran, wenn alle an einem Strang ziehen.
  • Lohnt sich das? Für den Mieterstrom gibt es noch Hindernisse.

    Kraft der Sonne : Mehr Mieterstrom!

    Für den Ausbau des Mieterstroms finden sich noch viele Hindernisse. Doch Photovoltaikanlagen auf dem Dach sollten sich auch in vermieteten Immobilien lohnen.
  • Ein Kaminfeuer mit Holz wärmt und heizt zwar, hat aber auch seine schlechten Seiten.

    Furcht vor Heizen mit Holz : Das Spiel mit dem Feuer

    In der Energienot setzen noch mehr Menschen auf die Holzverbrennung. Das hat Folgen für die Luftqualität, den Wald und den Klimaschutz. Forscher raten zur Vorsicht.
  • Stromzähler in einem Mietshaus

    Unklare Gewinnabschöpfung : Das Rätsel der Strompreisbremse

    Verbraucher sollen mit der Strompreisbremse Hunderte Euro im Jahr weniger zahlen. Aber die Abschöpfung der Stromgewinne ist noch unklar: Es drohen Klagen.
  • Timmendorfer Strand an der Ostsee: Auf kleinere Gemeinden kommt manches noch zu.

    Wegzug aus der Großstadt : Dörfer, rüstet euch!

    Hohe Wohnkosten vertreiben Menschen aus der Großstadt. Darauf sollten sich Dörfer und Kleinstädte rasch einstellen.
  • „Wir brauchen keinen Wecker mehr“: Antje und Jürgen Weyand

    Eigenes Café in Thüringen : Wo das Landleben lockt

    Das Leben abseits der Metropolen verspricht günstiger zu sein. Die Corona-Pandemie verstärkt den Stadtfrust. Mancher zieht in eine kleine Gemeinde und stellt damit sein bisheriges Leben auf den Kopf.
Twitter