https://www.faz.net/-1s0-6m087
Autorenporträt / Vogt, Jacqueline (jv.)

Jacqueline Vogt

(jv.)

Geboren am 14. März 1962 in London. Aufgewachsen in Frankfurt und Ankara. Studierte Germanistik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, trat im Februar 1990 in die Redaktion der Rhein-Main-Zeitung der F.A.Z. ein. Schreibt über Hotels und Tourismus, Kulinarisches und Lebensart und ist zusammen mit Ralf Euler verantwortlich für den Rhein-Main-Teil in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Verheiratet, ein Sohn.

Sonntagszeitung, Rhein-Main-Zeitung

Aktuelle Beiträge von Jacqueline Vogt

Seite 1 / 42

  • Rustikal-elegant: Die Küche auf Schloss Groenesteyn verbindet Herzhaftigkeit mit Finesse

    Lokaltermin : Schweinekinn und Blutorange

    Die Weinschänke Schloss Groenestyeyn ist die richtige Adresse für Leute, die im Rheingau das Besondere suchen. Koch Dirk Schröer zaubert eine Küche, die rustikal-elegant ist und sogar mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.
  • Klare Linie: Nadine Müller ist Geschäftsführerin der Kameha Suite.

    Lokaltermin : Roastbeef und veganer Käsekuchen

    Das Pop-up-Dinner-Lokal Kameha Suite in Frankfurt zeigt, wie köstlich veganes Essen und kulinarischer Mainstream sein können. Das Ergebnis: gut abgeschmecktes Soulfood.
  • Den Köchen bei der Arbeit zusehen: das Bistro im Frischeparadies

    Lokaltermin : Garnelen und Schwarzwurst

    Weine, Fleisch und alles aus dem Wasser: Im Frischeparadies in Frankfurt-Griesheim kann man gut einkaufen – und im Bistro gut essen.
  • Bald geschlossen: das Grandhotel Hessischer Hof

    Schließung des Hessischen Hofs : Die volle Wucht der Krise

    Die bevorstehende Schließung des Grandhotels Hessischer Hof zeigt deutlich, dass in Corona-Zeiten auch vermeintliche Felsen ins Wanken geraten können. Die Folgen sind nicht nur für die Mitarbeiter des Hotels dramatisch.
  • Der Mann, dem die Durstigen vertrauten: Andrès Amador kam 1976 in das Hotel und dort in „Jimmy’s Bar“, er wurde eine Legende hinter dem Tresen und blieb bis zu seiner Pensionierung 2016.

    Ende eines Grandhotels : Haus mit inneren Werten

    Nach fast 70 Jahren wird der Hessische Hof in Frankfurt demnächst geschlossen. Das ist auch für „Jimmy’s Bar“ das Ende. Es bleiben nun nur noch legendäre Anekdoten.
  • Problemviertel: Zwei Polizisten beobachten die Feiernden in Alt-Sachsenhausen.

    Frankfurt Alt-Sachsenhausen : Debatte um Sperrstunde

    Nach Ausschreitungen im Frankfurter Stadtteil Alt-Sachsenhausen will die Polizei die Sperrstunde deutlich vorverlegen. Die Stadt und auch ein Mitgründer der Initiative „Altsax neu“ sind nicht abgeneigt.
  • Maßarbeit: Vilgis (links) und Furlanello in der Restaurantküche des Bornheimer Ratskellers

    Praxis und Theorie der Pasta : Nudeln im Glaszustand

    Wie sich der Teig warum verhält, was das Salz im Wasser bringt: Der Mainzer Physiker Thomas Vilgis und Mario Furlanello, Betreiber des Restaurants Bornheimer Ratskeller in Frankfurt, haben ein Buch über Pasta geschrieben.