https://www.faz.net/redaktion/inga-janovi-16120978.html
Autorenporträt / Janovic, Inga

Inga Janović

(ing.)

Ist Jahrgang 1976 und am Rand von Berlin aufgewachsen. Nach der Schule hatte sie fest vor, „etwas Anständiges“ zu lernen. Die Wahl fiel auf eine Ausbildung zur Schreinerin, die sie auch abgeschlossen hat. Würden Handwerker nicht so unerhört früh mit der Arbeit beginnen, wäre sie es vielleicht auch geblieben. Stattdessen schrieb sie sich an der Goethe-Universität in Frankfurt ein, machte dort ihren Magister in den Fächern Politikwissenschaft, Philosophie und Ostslawistik und arbeitete bereits während des Studiums als Journalistin. Es folgten ein Volontariat und etliche Jahre als Redakteurin in der Lokalredaktion der „Frankfurter Neuen Presse“. Seit Mai 2018 gehört sie zum Wirtschaftsressort der Rhein-Main-Zeitung, wo sie als verantwortliche Redakteurin für Metropol, das Wirtschaftsmagazin der F.A.Z. für Rhein-Main, zuständig ist. Zudem schreibt sie über die Internetwirtschaft. Verheiratet, eine Tochter.

Rhein-Main-Zeitung, Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Inga Janović

Seite 1 / 27

  • Er ist sich nicht zu schade, auch mal im Flughafen-Müll zu wühlen. Lieber wäre es Erik Balmes allerdings, es fiele weniger davon an.

    Plastikmüll : Flughafen als Wertstoffquelle

    Für die Passagiere ist die Wasserflasche im Flugzeug ein netter Service, für die Umwelt ist sie ein Problem. Fraport hat für diese Müllberge nun eine erste Lösung.
  • Die Mainova-Kunden müssen sich auf deutlich höhere Gas- und Stromabrechnungen gefasst machen.

    Gas und Strom : Mainova erhöht Preise

    Die Strompreise steigen weit über den Deckel. Ohne die Subventionen des Staates müssten Familien als Mainova-Kunden im nächsten Jahr weitere 1200 Euro mehr für Strom und Gas bezahlen.
  • Blick in die Zukunft: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD, rechts), ließ sich im Sommer vom Industriepark-Chef Joachim Krysing die Höchster Wasserstoffpläne erläutern.

    Energiewende : Industrie glaubt an den großen Stoffwechsel

    In einem sind sich alle einig: Wasserstoff ist mittelfristig für die Energieversorgung Hessens unverzichtbar. Doch auf zentrale Fragen fallen die Antworten noch höchst unterschiedlich aus - je nachdem, wen man fragt.
  • Der Speed-Jongleur Claudius Specht ist einer der Artisten in der aktuellen Tigerpalast-Revue.

    Varieté Tigerpalast : Die Gäste entscheiden, wie lange noch gespielt wird

    Dem renommierten Varieté geht es nicht anders als den übrigen Bühnen: Der Vorverkauf läuft schleppend. Die aktuelle Saison könnte deshalb früher enden, die nächste Spielzeit und die Arbeitsplätze aller Angestellten sollen aber sichert sein.
  • Dampf: Kamin einer Gastherme

    Energiepreise : Die Gasumlage als teures Gedankenspiel

    Um die Gasumlage zu erheben, haben die Energieversorger Tarife neu berechnet und viele Briefe verschickt. Das war am Ende nutzlos, weil die Umlage nun doch nicht kommt. Viel Geld hat es trotzdem gekostet.