https://www.faz.net/-1s0-6lzy9
Autorenporträt / Hendrik Kafsack

Hendrik Kafsack

Korrespondent/in (hmk.)

Geboren im November 1972 in Georgsmarienhütte. Studium der Geschichte, Philosophie und Wirtschaftspolitik in Münster, Bonn und an der American University in Washington, D.C. Früh die Liebe zum geschriebenen, gesprochenen und ins Bild gesetzten Wort entdeckt. Dem Magister mit einer Arbeit über die Geschichte der Interamerikanischen Entwicklungsbank folgten 2000 das Volontariat bei der F.A.Z. und ein Intermezzo im Unternehmensteil. Danach anderthalb Jahre bei der „Financial Times Deutschland“ für Leitartikel und Kommentare zuständig. Seit 2004 Korrespondent in Brüssel mit einem breiten Spektrum an Themen von der Energie- über die Haushalts- und Agrar- bis zur Handelspolitik. Zwei Töchter, ein Sohn.

F.A.Z., Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Hendrik Kafsack

Seite 1 / 127

  • Arbeiter auf einer Baustelle in Berlin

    F.A.Z. exklusiv : Brüssel will Sanierungszwang für Altbauten

    Altbauten verbrauchen viel Energie und gefährden die EU-Klimaziele. Die Kommission arbeitet deshalb an neuen Effizienzvorgaben für Altbauten. Und die Mitgliedstaaten sollen weitere Standards einführen.
  • EU-Kommissar Thierry Breton

    EU-Regeln für Internetkonzerne : Rückschlag für Big-Tech

    Die EU arbeitet an neuen strikten Auflagen für Google, Amazon, Facebook und Co. Nun haben die Regeln eine wichtige Hürde genommen. Jetzt kommt es auf die Ratspräsidentschaft der Franzosen an.
  • Raus aus der Atomenergie: Auch die Nachbarländer beäugen das Atomkraftwerk in Tihange mit Argwohn. Es gilt als unzuverlässig.

    Streit in Belgien : Zweifel am Atomausstieg

    Eigentlich ist der belgische Atomausstieg bis 2025 beschlossen. Nun aber regt sich angesichts der hohen Energiepreise und der EU-Klimaziele Widerstand. Welcher Weg wird sich durchsetzen?
  • Harte Arbeit: Ernte von Früchten der Ölpalme auf einer Plantage in der indonesischen Provinz Aceh

    Umweltschutz : Brüssel will Entwaldung stoppen

    Die Europäer verursachen durch ihren Konsum zehn Prozent der weltweiten Entwaldung. Die Kommission will das nun mit Hilfe von Geodaten und Satellitenbildern ändern.
  • Uneins: die Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel in Brüssel

    Energiekrise : Planlos marktlos

    Die Debatte auf dem EU-Gipfel zur Energiekrise ist beunruhigend: Viele Vorschläge zeugen von einer tiefgehenden Skepsis gegenüber dem Markt.
  • Hohe Energiepreise : Merkel lehnt Markteingriffe ab

    Die EU-Chefs streiten auf ihrem Gipfel über die hohen Energiepreise. Drei Lager stehen sich dabei gegenüber – wobei Kanzlerin Merkel Markteingriffe ablehnt. Widerspruch bekommt sie vom polnischen und vom ungarischen Ministerpräsidenten.
  • Wie hält es Europa künftig mit dem Geldausgeben?

    Verschuldung der EU : Respekt für den Stabilitätspakt

    So verlockend es scheint, den Stabilitätspakt zu ändern. Es wäre ein gefährlicher Schritt – zumal der Pakt seine Flexibilität bewiesen hat.
Twitter