https://www.faz.net/-1s0-6lzy9
Autorenporträt / Hendrik Kafsack

Hendrik Kafsack

Korrespondent/in (hmk.)

Geboren im November 1972 in Georgsmarienhütte. Studium der Geschichte, Philosophie und Wirtschaftspolitik in Münster, Bonn und an der American University in Washington, D.C. Früh die Liebe zum geschriebenen, gesprochenen und ins Bild gesetzten Wort entdeckt. Dem Magister mit einer Arbeit über die Geschichte der Interamerikanischen Entwicklungsbank folgten 2000 das Volontariat bei der F.A.Z. und ein Intermezzo im Unternehmensteil. Danach anderthalb Jahre bei der „Financial Times Deutschland“ für Leitartikel und Kommentare zuständig. Seit 2004 Korrespondent in Brüssel mit einem breiten Spektrum an Themen von der Energie- über die Haushalts- und Agrar- bis zur Handelspolitik. Zwei Töchter, ein Sohn.

F.A.Z., Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Hendrik Kafsack

Seite 1 / 111

  • Wie genau sich Joe Biden die transatlantische Zusammenarbeit vorstellt, liegt noch im Dunkeln.

    Transatlantische Beziehungen : EU macht Biden ein Angebot

    Die Europäische Kommission gibt sich betont selbstbewusst – und sucht den Schulterschluss mit dem künftigen Präsidenten Biden. Entscheidende Punkte der Zusammenarbeit sind der Klimaschutz und die Digitalisierung.
  • Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission und Charles Michel, Präsident des Europäischen Rats, auf der Vidoekonferenz am Donnerstagabend.

    Ausweg im Finanzstreit : EU könnte Veto von Ungarn und Polen umgehen

    Den Corona-Fonds könnte die EU einfach auch ohne Polen und Ungarn verabschieden. Der EU-Vertrag bietet dafür einen eleganten Ausweg: die sogenannte verstärkte Zusammenarbeit einzelner Mitgliedstaaten.
  • Britischer Premierminister Boris Johnson vergangene Woche im Unterhaus in London

    Brexit-Verhandlungen : Eine Einigung in letzter Sekunde?

    London und Brüssel ringen weiter um ihre künftigen Beziehungen. Ein Großteil des Vertrags soll zwar schon fertig sein, doch entscheidende Fragen sind immer noch offen. Die Zeit wird knapp.
  • EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton

    Neutrale Datentreuhänder : Die EU zieht in die Datenschlacht

    Das Geschäft mit Industriedaten soll nicht den amerikanischen Technologiekonzernen überlassen werden. Jetzt gibt es in Brüssel eine konkrete Strategie.
  • Die Einigung erklärt : Das steckt im neuen EU-Haushalt

    1,1 Billionen Euro umfasst der EU-Haushalt für 2021 bis 2027. Monatelang wurde gestritten, nun ist die Einigung da. Doch was haben Parlament und Mitgliedsstaaten eigentlich beschlossen? Wir klären die wichtigsten Fragen.
  • Das Parlament hat ein Mitspracherecht: Ursula von der Leyen spricht vor den Abgeordneten.

    EU-Haushalt : Ein Meisterstück?

    Das Europaparlament hat einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, Gelder aus Brüssel mit Rechtsstaatlichkeit zu verknüpfen. Aber: Die Aufnahme neuer Schulden durch die EU darf kein dauerhaftes Instrument werden.
  • Die dänische EU-Kommissarin Margrethe Vestager während eines Interviews in Brüssel

    EU-Kommissarin Vestager : „Auch Google muss sich an unsere Regeln halten“

    EU-Kommissarin Margrethe Vestager will den Internetgiganten aus Amerika das Feld nicht kampflos überlassen. Im Interview spricht sie über deren unfaire Praktiken, Hass im Netz und über den langen Atem bei der Verbrecherjagd.
  • Die EU-Kommission will stärker Einfluss auf die Löhne in den Mitgliedsstaaten nehmen.

    Europäischer Mindestlohn : Wehret den Anfängen!

    Die EU-Kommission versucht Trippelschritt für Trippelschritt, sich stärker in die Zuständigkeiten der Mitgliedstaaten einzumischen. Berlin sollte alles daran setzen, den Mindestlohn-Vorstoß aus Brüssel zu blockieren.
Twitter