https://www.faz.net/-1s0-6m05y
Helmut Mayer - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Helmut Mayer

(hmay)

Geboren 1961 in Wien, wo er später Philosophie, Physik und Mathematik studierte und bei der Stadtzeitschrift „Falter“ seine ersten journalistischen Erfahrungen machte. Es folgten Jahre als freier Autor, vor allem für die Feuilletons der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der „Neuen Zürcher Zeitung“, sowie als Lektor für Sachbuch und Geisteswissenschaften im C. Hanser Verlag, München, dann als Wissenschaftslektor und Mitherausgeber der „Neuen Rundschau“ im S. Fischer Verlag, Frankfurt. Fertige Bücher zogen ihn letztlich aber doch mehr an als Manuskript- und Umbruchstapel. Seit 2008 ist er Redakteur im Feuilleton und mittlerweile zuständig für „Neue Sachbücher“.

F.A.Z., Feuilleton

Aktuelle Beiträge von Helmut Mayer

Seite 22 / 22

  • Svante Pääbo, Direktor am Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie und nach vielen Ehrungen nun auch Mitglied des Ordens Pour le mérite.

    Svante Pääbo : Erforscher des Sonderwegs

    Wissenschaftliche Ehrungen wurden Svante Pääbo, Direktor am Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, bereits viele zuteil. Als vorläufiger Höhepunkt in der Laufbahn des Begründers der Paläogenetik kam nun die Aufnahme in den Orden Pour le mérite hinzu.
  • Googles Wissen : Marktlücke

    Google hat ein neues Portal entworfen, auf dem Wissenswertes präsentiert werden soll. Im Gegensatz zur Internet-Enzyklopädie Wikipedia setzt man dabei auf erkennbare Autoren und kontrollierte Zusammenarbeit.
  • Auch darauf verfiel die Evolution öfters: ein Facettenauge im Querschnitt

    Evolutionsbiologie : Musste es auf uns hinauslaufen?

    Evolutionärer „Fortschritt“ ist ein heikler Begriff. Aber muss deshalb die Geschichte des Lebens vom Zufall geprägt sein? Simon Conway Morris sieht das anders und setzt auf stabile evolutionäre Trends, denen sich auch der Mensch verdankt.
  • Max Planck in seiner Bibliothek, am 15. April 1933

    Wissenschaftsgeschichte : Vater der Quanten

    Der Wissenschaftshistoriker Dieter Hoffmann hat zum 150. Geburtstag Max Plancks eine vorzügliche knappe Darstellung des physikalischen „Revolutionärs wider Willen“ vorgelegt.
  • Schimpansen essen Eis nicht kugel-, sondern lieber blöckeweise

    Primatenforschung : Es sieht schlecht aus für den Schimpansen

    Schimpansen sind unsere nächsten Verwandten. Vor fünf oder sechs Millionen Jahren erst, in evolutionsgeschichtlichen Zeiträumen eine äußerst kurze Zeitspanne, zweigte vom gemeinsamen Stammbaum die auf den modernen Menschen zulaufende Linie ab. Von anderen Primaten wie Gorilla und Orang-Utan sind die Schimpansen stammesgeschichtlich weiter entfernt als von uns.
  • Ist es möglich, dass die neuronalen Signaturen von Gedanken sich entschlüsseln lassen?

    Gedankenlesen : Was geht hinter dieser Stirn bloß vor?

    Oft bestätigt die Hirnforschung nur Dinge, die wir aus anderen Wissenschaften oder aus der Alltagserfahrung schon wissen. Beim Gedankenlesen jedoch wird echte Pionierarbeit geleistet.
  • Schwarzbuch Scientology : Wir gegen die anderen

    Jetzt ist das Buch erschienen, das Scientology verbieten wollte: das „Schwarzbuch“ der langjährigen Scientology-Beobachterin Ursula Caberta. Bis zuletzt hatten die Organisation und die Verlagsgruppe Random House um die Veröffentlichung gestritten.