https://www.faz.net/-1s0-6m0ah
Autorenporträt / Bünder, Helmut (bü.)

Helmut Bünder

Korrespondent/in (bü.)

Geboren am 13. Dezember 1957 in Seppenrade im südlichen Münsterland. Nach dem Abitur und dem Wehrdienst Studium der Agrarwissenschaften in Bonn mit den Schwerpunkten internationale Agrarpolitik, Entwicklungs- und Handelspolitik. Zwischenzeitlich praktische Erfahrungen in mehreren Betrieben in Deutschland und Frankreich. Studienabschluss mit dem Diplom in Agrarökonomie 1985. Danach wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bonner Instituts für Volkswirtschaft und Agrarpolitik. 1986 hat er die Wissenschaft gegen den Journalismus eingetauscht und ist für eine auf Agrarfragen spezialisierte Presseagentur nach Brüssel gegangen. Aufbau eines kleinen Bauchladens. Von 1991 freier Autor für den Blick durch die Wirtschaft und die Frankfurter Allgemeine Zeitung, für die er seit April 1999 als Mitglied der Wirtschaftsredaktion aus Brüssel berichtet hat. Im September 2004 Wechsel nach Bonn, seit März 2015 Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf. Verheiratet, zwei Kinder.

F.A.Z., Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Helmut Bünder

Seite 87 / 88

  • Frank Asbeck : Grüner Sonnenkönig

    Frank Asbeck hat Kasse gemacht. Als hätte er das politische Erdbeben nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen vorausgeahnt, hat er in den Wochen zuvor 400000 Aktien "seiner" Solarworld AG verkauft.
  • Noch immer mit Stimme in der Fraktion: Hans-Peter Repnik

    Hans-Peter Repnik : Überzeugt von der Kreislaufwirtschaft

    Seine Rechnung scheint aufzugehen: In der Wagniskapital-Gesellschaft KKR hat Hans-Peter Repnik einen finanzkräftigen Investor und vielleicht die Zukunft für das Duale System Deutschland (DSD) gewonnen.
  • EU-Landwirte bleiben ein Spielball der Politik

    Agrarpolitik (8) : Der Machtkampf um das grüne Europa

    Das EU-Parlament bekommt mehr Einfluß bei der Agrarpolitik, die Kommission muß dafür Kompetenzen abgeben. Zwischen Verfassungszielen und agrarpolitischer Wirklichkeit gibt es noch immer eine Kluft.
  • Barroso lädt nach Brüssel

    Europa : Liste der neuen EU-Kommissare fast vollständig

    EU-Kommissionspräsident Barroso plant offenbar einen "Wirtschaftskoordinator". Die Gespräche über Zuschnitt und Aufgabengebiete dieses und der anderen Kommissare dauern an.
  • Europawahl : Christliche Demokraten wollen hohe EU-Ämter für sich

    Als stärkste politische Kraft im neuen Europäischen Parlament haben die Christlichen Demokraten ihren Anspruch bekräftigt, daß der neue Präsident der Europäischen Kommission ihren politischen Reihen entstammen müsse.
  • Europaparlament in Straßburg

    Europawahl : Das unterschätzte Parlament

    Europa wählt ein neues Parlament - aber mindestens jeder zweite Wähler dürfte auch diesmal wieder zu Hause bleiben. Dabei werden in Brüssel und Straßburg Gesetze gemacht - aber kaum jemand weiß das.
  • Finanzpolitik : Wie bei Schnaps und Bier

    Berlin und Paris wollen, daß Steuern auf Unternehmensgewinne in der EU durch verbindliche Mindestsätze geregelt werden. EU-Kommissar Bolkestein setzt dagegen auf Steuerwettbewerb der Länder.
  • Günter Verheugen (2004)

    Günter Verheugen : Mister Erweiterung

    Auf diesen Tag hat Günter Verheugen fast fünf Jahre lang unermüdlich hingearbeitet. Die feierliche Zeremonie, mit der die Staats- und Regierungschefs am Samstag in Dublin die Ost-Erweiterung der Europäischen Union begehen werden, markiert den vorläufigen Höhepunkt in der Karriere des SPD-Politikers. Gegen alle Widerstände hat er das Vorhaben vorangetrieben und kann sich den Erfolg nun auch an die eigene Brust heften. In den osteuropäischen Bewerberstaaten gilt Verheugen als "Mister Erweiterung".