https://www.faz.net/redaktion/gregor-brunner-17536637.html
Autorenporträt / Brunner, Gregor

Gregor Brunner

(brn.)

Jahrgang 1995, geboren und aufgewachsen in der niederbayerischen Hallertau. Nach dem Abitur und einem Ausflug in die Nordamerikastudien festgelegt auf die Japanologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und der Kyushu-Universität Fukuoka. Einem Freiwilligen Sozialen Jahr am Kulturreferat der Landeshauptstadt München folgte das Volontariat im Frankfurter Verlag Fritz Knapp. Seit August 2021 der Frankfurter Allgemeinen Zeitung angehörig, zunächst im Finanzressort, seit September 2022 in den Unternehmen. Schwerpunkte sind die Videospiel-Industrie, die Werbebranche, Digitalthemen und das Glücksspiel.

Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Gregor Brunner

Seite 1 / 11

  • F.A.Z.-Serie Schneller Schlau : Das Interesse an Adoptionen stagniert

    In Deutschland wurden zuletzt wieder mehr Kinder geboren, die Zahl der Adoptionen verharrt dagegen seit einigen Jahren auf einem stabilen Niveau. Ökonomisch sprechen einige Argumente für Adoptionen.
  • Umstrittene Strategie für Werbung: Dem Suchmaschinenbetreiber Google drohen große Rechtskonflikte.

    Ende der Cookies : Google wegen Onlinewerbung am Pranger

    Werbebranche und Publisher begehren auf: Eine Kanzlei hat in Großbritannien und den Niederlanden Sammelklagen angekündigt. Auch in Deutschland muss Google einen Streit ausfechten.
  • Endlich geht es los: Computerspiele-Fans warten jubelnd am Eingang der Gamescom in Köln.

    Gamescom : Das große Förderspiel

    Auch im Bereich Games ist Deutschland mittelständisch geprägt. Ziel der Bundesregierung ist aber die Ansiedlung größerer Entwicklerstudios. Bisher geht ihre Strategie nicht auf.
  • Große Freude, schon am Eingang: Die Gamescom findet wieder statt.

    Gamescom 2022 : Es darf wieder gespielt werden

    Tausende pilgern der Gamescom wegen wieder nach Köln. In der Spielebranche ist die Freude über ein Wiedersehen groß.
  • Für das ungeschulte Auge chaotisch: Auf den Bloomberg-Terminals kommt KI zum Einsatz, um die wichtigsten Finanzdaten auf kleinem Raum zu destillieren.

    Datenanbieter Bloomberg : Wie das Fenster zur Finanzwelt tickt

    Wer mit der Börse zu tun hat, kennt Bloomberg. Wie der Datenanbieter mit der zunehmenden Geschwindigkeit der Finanzmärkte mithalten möchte, weiß Produktchef Vlad Kliatchko.