https://www.faz.net/-1s0-6m07p
Autorenporträt / Thomas, Gina (G.T.)

Gina Thomas

Korrespondent/in (G.T.)

wurde am 15. Oktober 1957 in Düsseldorf als Tochter eines deutschen Vaters und einer englischen Mutter geboren. Englische Schulausbildung; anschließend Studium der Geschichte und der Kunstgeschichte an der Londoner Universität. Nach dem Studium Hospitanz bei der „Zeit“ und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Fünf Jahre lang Mitglied der politischen Nachrichtenredaktion. Seit 1986 berichtet sie für das Feuilleton aus Großbritannien.

F.A.Z., Feuilleton

Aktuelle Beiträge von Gina Thomas

Seite 3 / 100

  • Das Konzert zur Last Night of the Proms beendet alljährlich die Konzertreihe der Proms in der Royal Albert Hall, London (Archivbild).

    Streit um Night of the Proms : „Rule Britannia“ darf bleiben

    Zähneknirschend am Ritual festhalten: Der neue Generaldirektor der BBC, Tim Davie, hat entschieden, dass in der Last Night of the Proms patriotische Lieder gesungen werden sollen.
  • Mit Maske: Boris Johnson am 13. August in Belfast

    Hundert Jahre Nordirland : Geteilte Insel

    Ist das hundertjährige Bestehen Nordirlands ein Grund zum Feiern? Dass der britische Premier zur Planung der Gedenkveranstaltungen gleich zwei Gremien ernennen will, ist bezeichnend.
  • Eine Mutter sieht sich mit ihren Kindern an einer Schule im Süden Londons die Prüfungsergebnisse an.

    Debakel bei Prüfungssystem : Die richtigen Noten für die falschen Schüler?

    Der britische Versuch, die Prüfungsergebnisse von Schulen zu standardisieren, ist zum Debakel geraten. Der Regierung wird vorgeworfen, dass benachteiligte Schüler durch den Algorithmus noch mehr benachteiligt werden. Den Universitäten steht Chaos bevor.
  • Evgeny Lebedev mit der Schauspielerin Claire Foy bei den 64. Evening Standard Theatre Awards in London im November 2018

    Oligarch Evgeny Lebedev : Ein russischer Gatsby fürs Herrenhaus

    Förderer der Interessen Putins? Der Oligarch Evgeny Lebedev sammelt Kunst und holt Gäste mit dem Privatflugzeug ab. Für seine Treue zu Boris Johnson bekommt er jetzt einen Sitz im britischen Oberhaus.
  • Am Radcliff Square im Zentrum von Oxford

    Neue Kulturrevolution : Die Mandarine von Oxford

    Britische Universitäten sind immer stärker von Studenten und Forschungsgeldern aus China abhängig. Ein Reisebericht von Hugh Trevor-Roper aus dem Jahr 1965 wirft ein Schlaglicht auf die gegenwärtige Situation.
  • Mary Beard, Althistorikerin und Frauenrechtlerin aus Großbritannien, erklärt die Bilder "Diana und Kallisto" und "Venus und Adonis" des italienischen Künstlers Tizian.

    Tizian in London : Sechs Bilder für die Ewigkeit

    Waren sie je zuvor in einem Raum versammelt? Die National Gallery führt Tizians „Poesie“-Zyklus vollständig zusammen – und ist nun endlich für Besucher offen, nachdem sie nur drei Tage nach der Enthüllung für 111 Tage schließen musste.