https://www.faz.net/-1s0-9bh20
Autorenporträt / Gnauck, Gerhard

Gerhard Gnauck

Korrespondent/in (gna.)

wurde 1964 als Kind einer deutsch-polnischen Familie in Warschau geboren. Schulbesuch in Wiesbaden und Mainz. Über die Menschenrechtsarbeit kam er mit „dem Osten“ in Berührung. Osteuropäische Geschichte, Politikwissenschaft und Slawistik waren die Fächer seines Studiums in Mainz und an der FU Berlin. Zu Hospitanzen ging er in der Perestrojka-Zeit zu „Moskau News“ und zur F.A.Z. Promotion bei Gesine Schwan über die neuen Parteien im Russland der Jelzin-Zeit. Trat 1995 in die F.A.Z.-Nachrichtenredaktion ein. 1999 ließ er sich von der „Welt“ als Korrespondent nach Polen schicken, von wo er auch die Ukraine und das Baltikum beobachtete und mit einem Auge nach Russland hinüberschaute. Nebenbei Autor des Feuilletons der „NZZ“. Schrieb 2004 „Syrena auf dem Königsweg“, ein Porträt der Polen und ihrer Hauptstadt, und 2009 eine Biographie Marcel Reich-Ranickis, die in Deutschland („Wolke und Weide“) und in Polen erschien. 2018 folgte das Buch „Polen verstehen“. Im selben Jahr Rückkehr zur F.A.Z. als politischer Korrespondent in Warschau für Polen, die Ukraine, Estland, Lettland, Litauen.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Gerhard Gnauck

Seite 1 / 23

  • Der Protest geht weiter: Demonstrantinnen am Dienstag in Warschau.

    Proteste in Polen : Die Wut der Frauen

    Das verschärfte Abtreibungsgesetz spaltet Polen. Doch statt zu versöhnen, spricht PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski von einem „Krieg“, den es zu gewinnen gilt.
  • Blockade des Parlaments : Streit über Abtreibungen in Polen eskaliert

    Seit Tagen gehen Menschen gegen das verschärfte Abtreibungsrecht auf die Straße. Der stellvertretende Parlamentsvorsitzende von der regierenden PiS vergleicht das Symbol der Proteste mit denen „der Hitlerjugend und der SS“. Das sorgt für Aufruhr im Sejm.
  • Aufgebracht: Wieder haben Frauen in Warschau gegen die Verschärfung des Abtreibungsverbots demonstriert.

    Abtreibungsgesetz in Polen : „Die Revolution ist eine Frau“

    In Polen demonstrieren Tausende seit Tagen gegen das verschärfte Abtreibungsgesetz. Der Protest reicht sogar bis in die Gottesdienste. Welche Lager stehen einander hier gegenüber?
  • Der ehemalige Boxer und Bürgermeister der Stadt machte auch Wahlkampf.

    Ukraine : Wahlen als erster Stimmungstest für Präsident Selenskyj

    Auch Kiews Bürgermeister Klitschko hofft auf seine Wiederwahl: Trotz neuer Corona-Infektionsrekorde wählen die Ukrainer heute – und bekommen fünf zusätzliche Fragen des Präsidenten gestellt.
  • Wie sieht der Krieg in der Ost-Ukraine aus? Das beschreibt Artem Tschech in seinem Essay (Symbolbild).

    Kriegsliteratur : Willkommen am Nullpunkt

    Wie geht es den ukrainischen Soldaten an der Front? Artem Tschech beschreibt Szenen aus dem Alltag der Kämpfer und ist damit die literarische Stimme des Kriegs in der Ost-Ukraine.
  • TS/LKD-Spitzenkandidatin Ingrida Šimonyte am Wahlsonntag

    Nach der Parlamentswahl : Machtwechsel in Litauen möglich

    Nach der Parlamentswahl könnte es in Litauen zu einem Machtwechsel kommen. Denn die oppositionelle konservative Vaterlandsunion/Christliche Demokraten konnte ihr Ergebnis verbessern.
  • Ein Wahlplakat in Litauens Hauptstadt Vilnius zeigt Regierungschef Saulius Skvernelis vom Bund der Bauern und Grünen (LVZS).

    Wahl in Litauen : Viele Wähler unentschlossen

    An diesem Sonntag wählen die Bürger in Litauen ein neues Parlament. Die Pandemie lag drückend auf der Vorwahlzeit. Welche Parteien treten gegeneinander an?
  • Debattenfreudig auch im hohen Alter: der liberale polnische Priester Adam Boniecki

    Liberaler Katholik in Polen : Der Priester, der die Kirche kritisiert

    Adam Boniecki hat sein Leben in den Dienst der polnischen Kirche gestellt. Doch weil er Kritik an Polens Regierung übte und einen Black-Metal-Musiker verteidigte, hat ihm der Marianerorden Redeverbot erteilt.
  • Dass Roman Polanski Stanisław Buchała treffen konnte, verdankt er der Suche eines jungen polnischen Filmteams.

    Nach langer Suche : Polanski findet Enkel seiner Retter

    Eine christliche Familie gewährte Roman Polanski während des Zweiten Weltkriegs Unterschlupf. Nun hat der Regisseur den Enkelsohn seiner Lebensretter persönlich getroffen.
Twitter