https://www.faz.net/redaktion/gerald-braunberger-11104288.html
Autorenporträt / Braunberger, Gerald

Gerald Braunberger

(gb.)

Geboren 1960 in Bad Homburg. Nach Banklehre und Studium der Volkswirtschaftslehre 1988 Eintritt in die Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Von 1995 bis 2004 Korrespondent in Paris. Nach drei Jahren in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung von 2007 bis 2019 Ressortleiter Finanzen in der F.A.Z. Seit 2019 Herausgeber.

Herausgeber

Aktuelle Beiträge von Gerald Braunberger

Seite 1 / 232

  • US-Präsident Joe Biden Anfang Mai im Weißen Haus

    Erfolg der USA : Vorteil Marktwirtschaft

    Immer wieder wurde der Niedergang der amerikanischen Wirtschaft angekündigt. Immer war die Prognose falsch. Europa muss daraus die richtige Lehre ziehen – und diese kann nicht im Vertrauen auf immer mehr Industriepolitik bestehen.
  • Axel Leijonhufvud

    Blogs | Fazit - das Wirtschaftsblog : Lehren eines Solitärs

    Der Ökonom Axel Leijonhufvud sah die Makroökonomik seit Jahrzehnten auf dem Holzweg. Ihn trieb die Frage um, warum Koordinationsmängel in dynamischen Volkswirtschaften schwere Krisen verursachen können. Ein Nachruf.
  • Oliver Zipse, 58, ist seit 2019 Vorstandschef von BMW.

    BMW-Chef im Interview : „Diese Wette gehe ich nicht ein“

    BMW arbeitet an einer erdgasfreien Autofabrik. Soll der Konzern auch schneller auf das Elektroauto umsteigen? Vorstands­chef Oliver Zipse ist dagegen: Der Verbrennungsmotor habe noch lange nicht ausgedient.
  • Oliver Zipse: Er arbeitet seit drei Jahrzehnten für BMW, seit 2019 ist er Chef.

    BMW-Chef im Interview : „Diese Wette gehe ich nicht ein“

    An der Börse wollen viele, dass BMW schneller auf das Elektrauto umsteigt. Vorstandschef Oliver Zipse hält dagegen. Der Verbrennungsmotor habe noch lange nicht ausgedient.
  • Ernste Gesichter im Bundestag: Bundeskanzler Olaf Scholz und die seine beiden Vize-Kanzler Robert Habeck und Christian Lindner (von rechts).

    Russlands Gaslieferstopp : Signal an Deutschland

    Mit der Einstellung der Gaslieferungen an Polen und Bulgarien will Moskau nicht zuletzt Deutschland testen. Mehr Zutrauen und Mut wären das richtige deutsche Signal an Moskau.
  • Macron am Sonntagabend vor dem Eifelturm

    Frankreich nach der Wahl : Macrons Dekade

    Frankreichs Präsident muss seine Reformpolitik weiter fortführen. In Europa will Emmanuel Macron Zeichen setzen. Deutschland sollte ihn ernst nehmen – aber nicht auf Gegenentwürfe verzichten.
  • Steinkohle aus englischen Bergwerken war die wichtigste Energiequelle der industriellen Revolution.

    Wirtschaftsgeschichte : Der lange Weg zum Wohlstand

    Der Ökonom Oded Galor entwirft ein spannendes Panorama der Geschichte der Menschheit. Wirtschaftlichen Erfolg haben Gesellschaften, die Diversität akzeptieren, ohne den Zusammenhalt zu verlieren.
  • Die Europäische Zentralbank vor der Frankfurter Skyline.

    Die Geldpolitik der EZB : Die Kosten der Inflation

    Die Europäische Zentralbank verzögert immer noch den Kampf gegen die Geldentwertung. Das trifft besonders die Ärmeren.