https://www.faz.net/-1s0-6m03i
Autorenporträt/ Schmidt, Friedrich

Friedrich Schmidt

(frs.)

wurde 1980 in Kiel geboren. In Passau und Berlin studierte er Jura, in Paris am Institut d’Etudes Politiques und an der Sorbonne. Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. Im Juni 2008 Eintritt in die politische Redaktion der Zeitung. Seit Januar 2014 politischer Korrespondent für Russland, Belarus, den Kaukasus und Zentralasien mit Sitz in Moskau.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Friedrich Schmidt

Seite 3 / 114

  • Lambrecht in Litauen : „Wir nehmen Putin ins Visier“

    Verteidigungsministerin Christine Lambrecht wird bei ihrem Besuch des NATO-Kontingents der Bundeswehr in Litauen sehr deutlich gegenüber Russland. Doch auch Moskau droht dem Westen.
  • Iwan Schdanow, Ljubow Sobol und Alexej Nawalnyj bei einem Protestmarsch am 5. Jahrestag der Ermordung Boris Nemzows in Moskau im Februar 2020

    Repression in Russland : Vater von Nawalnyj-Unterstützer verurteilt

    In Russland hat der Rentner Jurij Schdanow drei Jahre Haft auf Bewährung bekommen. Verfolgt wurde er wegen der politischen Arbeit des Sohnes. Dieser leitet Alexej Nawalnjys Stiftung zum Kampf gegen Korruption.
  • Ramsan Kadyrow (Mitte) bei einem Festakt in Grosny

    Russlands Nordkaukasus-Problem : Putins schlafende Hunde

    Im russischen Nordkaukasus setzt Moskau ausschließlich auf Härte. Kritik daran ist Tabu. Jetzt hat es doch jemand gewagt – und den Präsidenten erzürnt.
  • Russische Militärübung nahe Orenburg im Dezember

    Gegenüber Washington und NATO : Was Moskau fordert

    Vor den Gesprächen mit Washington und der NATO legt Moskau seine Verhandlungsforderungen offen. Das Bündnis soll sich verpflichten, auf militärische Aktivitäten in der Ukraine zu verzichten.
  • Aktivist Arschak Makitschjan lässt sich nicht einschüchtern.

    Umweltaktivismus in Russland : Wer kämpft in Moskau fürs Klima?

    Die Temperaturen steigen in Russland schneller als anderswo. Aber Klimaaktivisten werden verfolgt und verspottet, Kritik an der Rohstoffwirtschaft ist tabu. Doch der Druck auf den Kreml wächst.
  • Wladimir Putin am 15. Dezember in der Videokonferenz mit Xi Jinping

    Videokonferenz mit Xi : Putin will Olympische Spiele in Peking besuchen

    In einem Gespräch mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping hat Wladimir Putin einen Besuch der Winterspiele in Peking im nächsten Jahr angekündigt. Und Versuche, „die Olympische Bewegung zu politisieren“ kritisiert.
  • Eine Demonstrantin vor dem Gerichtsgebäude in Moskau am 14. Dezember trägt eine Maske mit Memorial-Logo.

    Verfahren gegen Memorial : Mit Putin als Ankläger und Richter

    Während russische Gerichte über die Auflösung der Nichtregierungsorganisation Memorial verhandeln, beteiligt sich Präsident Wladimir Putin selbst an der Diffamierung der Menschenrechtsschützer.
  • Demonstranten gegen den QR-Code und Corona-Maßnahmen in Jekaterinburg am 12. Dezember

    Putin und die Pandemie : Die Wut der Russen auf die QR-Codes

    Eine große Mehrheit der Russen lehnt QR-Codes ab, die als Corona-Zertifikate gelten sollen. Der Druck aus der Bevölkerung wurde so groß, dass die Machthaber nun ein Gesetzesprojekt zurückziehen.
  • Im Schützengraben: Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am 6. Dezember bei einem Besuch in der Region Donezk.

    Neue Drohungen gegenüber Kiew : Putins wehrhafte Besorgnis

    Washington will zusammen mit vier Nato-Partnern und Russland über Moskaus „rote Linien“ sprechen. Putin selbst verschärft die Tonlage im Ukraine-Konflikt: Er spricht gar von einem „Genozid“ im Donbass.