https://www.faz.net/-1s0-7m23r
Friederike Böge

Friederike Böge

Korrespondent/in (boe.)

Geboren 1973 in Pinneberg. Studium der Ethnologie, Afrikanistik und Politikwissenschaften in Berlin und im südafrikanischen Kapstadt. Volontariat bei der F.A.Z. Stationen als Redakteurin bei der Rhein-Main-Zeitung, der Nachrichtenagentur Reuters und der „Financial Times Deutschland“. Von 2004 bis 2007 Arbeit in Afghanistan für die Friedrich-Ebert-Stiftung und den Deutschen Entwicklungsdienst, anschließend als freie Journalistin mit Schwerpunkt Afghanistan. China-Stipendium der Robert Bosch Stiftung. Im Juli 2013 Eintritt in die Politikredaktion der F.A.Z. als Redakteurin für Asien. Seit 1. Dezember 2017 Korrespondentin der F.A.Z. für China, Nordkorea und die Mongolei.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Friederike Böge

Seite 1 / 63

  • Zur Verteidigung gegen China bereit: Taiwans Präsidentin  Tsai Ing-wen bei einer Militärübung.

    Chinas Konflikt mit Amerika : Nach Hongkong jetzt Taiwan?

    Auch die militärischen Spannungen zwischen China und Amerika nehmen gefährlich zu. Ein gewaltsamer Konflikt der beiden Supermächte im südchinesischen Meer scheint nicht mehr ausgeschlossen.
  • Unter Wasser stehende Sportplätze sind womöglich erst der Anfang: Die Behörden sagen voraus, dass das Schlimmste noch bevorstehe.

    Überschwemmungen in China : Der Jangtse kommt an seine Grenze

    China kämpft nach wochenlangen Regenfällen mit den schlimmsten Überschwemmungen seit Jahrzehnten. Mehr als 38 Millionen Menschen sind von den Fluten betroffen. An einigen Deichen ist die Situation kritisch.
  • Trump und sein Gesundheitsminister Alex Azar, der nach Taiwan reisen wird, am Samstag in Belleair.

    Annäherung Amerikas mit Taiwan : Doppelte Provokation für China

    Amerikas Gesundheitsminister wird in Taiwan erwartet. Es ist der ranghöchste Besuch seit Abbruch der offiziellen Beziehungen vor mehr als vierzig Jahren. Für Taipeh ein Erfolg – doch China warnt Washington mit scharfen Worten.
  • Joshua Wong, ein Aktivist der Demokratiebewegung in Hongkong, bei einer Pressekonferenz am Freitag

    Hongkong : „Größter Wahlbetrug der Geschichte“

    Die Parlamentswahl in Hongkong wird um ein Jahr verschoben – wegen Corona, sagt die Regierung. Die Opposition hält das für einen Vorwand. Berlin suspendiert deswegen das Auslieferungsabkommen mit der Sonderverwaltungszone.
  • Ein Mann tippt auf einer Tastatur eines Laptops (Archivbild).

    EU-Entscheidung : Strafen für Hacker

    Die Europäische Union hat zum ersten Mal Sanktionen im Zusammenhang mit Cyberattacken verhängt. Ob die beiden chinesischen Hacker im Auftrag des Staates handelten, darauf ging die EU nicht ein.
  • Ausgeschlossene Mitglieder der Civic Party: Jeremy Tam, Kwok Ka-ki, Alvin Yeung, Alan Leong, Dennis Kwok, Tat Cheng und Tanya Chan

    Parlamentswahl : Hongkong schließt Oppositionelle aus

    Das „Sicherheitsgesetz“ ist seit einem Monat in Kraft und hat das politische Klima in Hongkong tiefgreifend verändert. Nun wurden Aktivisten wie Joshua Wong von der anstehenden Wahl ausgeschlossen.
  • Das Aus: Benny Tai darf nicht mehr lehren.

    Freiheitsrechte in Hongkong : Chinas Kampf gegen „das Böse“

    Die Universität von Hongkong hat den prominenten Demokratieaktivisten und Juraprofessor Benny Tai entlassen. Er selbst spricht vom „Ende der akademischen Freiheit in Hongkong“. Peking jubelt.
  • Konsulatsschließung in Chengdu : Chinas wohl dosierte Vergeltung

    Peking zwingt die Vereinigten Staaten, ihr Generalkonsulat in Chengdu zu schließen. Es verzichtet damit auf eine Eskalation im Konsulatsstreit – aber auch auf ein Zeichen der Entspannung.
Twitter