https://www.faz.net/-1s0-7m23r
Friederike Böge

Friederike Böge

Korrespondent/in (boe.)

Geboren 1973 in Pinneberg. Studium der Ethnologie, Afrikanistik und Politikwissenschaften in Berlin und im südafrikanischen Kapstadt. Volontariat bei der F.A.Z. Stationen als Redakteurin bei der Rhein-Main-Zeitung, der Nachrichtenagentur Reuters und der „Financial Times Deutschland“. Von 2004 bis 2007 Arbeit in Afghanistan für die Friedrich-Ebert-Stiftung und den Deutschen Entwicklungsdienst, anschließend als freie Journalistin mit Schwerpunkt Afghanistan. China-Stipendium der Robert Bosch Stiftung. Im Juli 2013 Eintritt in die Politikredaktion der F.A.Z. als Redakteurin für Asien. Seit 1. Dezember 2017 Korrespondentin der F.A.Z. für China, Nordkorea und die Mongolei.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Friederike Böge

Seite 1 / 83

  • Ausgaben der Zeitung Apple Daily mit ihrem Grüner Jimmy Lai auf dem Cover im August 2020

    Apple Daily gibt auf : Hongkongs Peking-kritische Stimme verstummt

    Apple Daily wollte dem Druck unbedingt „standhalten“. Nun ist er aber doch zu groß geworden. Die Hongkonger Zeitung erscheint an diesem Donnerstag zum letzten Mal – kurz vor der 100-Jahr-Feier der Kommunistischen Partei in China.
  • Xi Jinping auf einer Leinwand in Shanghai am 17. Juni

    Xi Jinping und Biden : Position der Stärke?

    Bisher gibt es keine Anzeichen, dass der internationale Druck Xi Jinping zu Kurskorrekturen bewegen könnte. Dafür hat die gemeinsame Front des Westens zu wenig Substanz.
  • Eine Studentin wird im April 2021 in Wuhan geimpft.

    Chinas Impfkampagne : Chinas Aversion gegen Lockerungen

    China impft nun deutlich schneller als zuvor. Aber das Land bleibt bei Einreisen vorsichtig – und hat die Olympischen Winterspiele im Februar im Blick.
  • Abschiedszeremonie: Die Astronauten Tang Hongbo, Nie Haisheng und Liu Boming winken vor dem Start

    Chinesische Astronauten : Auf zum Himmelspalast

    Am Donnerstagmorgen ist eine Raumsonde mit drei chinesischen Astronauten gestartet. Sie sollen die chinesische Raumstation erstmals bewohnen – und langsam ausbauen. Die Volksrepublik präsentiert sich dabei als Partner für andere Länder.
  • Der amerikanische Präsident Joe Biden mit dem NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg (links) und anderen Politikern am Montag

    Chinas rüde Töne : Wie Peking auf Bidens Avancen reagiert

    China wünscht sich ein „liebenswertes“ Bild von sich in der Welt. Die Tonlage nach dem G-7-Gipfel ist jedoch gewohnt scharf. Joe Biden etwa sei „geistig unterbelichtet“ – oder er unterschätze den „Intellekt des chinesischen Volkes“.
  • Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un auf einer Sitzung des Zentralkomitees der Arbeiterpartei in Pjöngjang am Dienstag

    Hunger in Nordkorea : Die Lebensmittel werden knapp

    Kim Jong-un spricht von einer angespannten Versorgungslage. Hilfe aus dem Westen lehnt der Machthaber trotzdem ab. China hat zuletzt Mais nach Pjöngjang geschickt.
  • Stressreaktion? Ein Teil der Herde hat sich in einem Waldgebiet in der Nähe der südchinesischen Provinzhauptstadt Kunming zum Schlafen gelegt.

    Elefantenherde in China : Langer Marsch

    Die ungewöhnliche Wanderung einer Elefantenherde durch Süd-China hält das ganze Land in Atem. Was hat die Tiere so aufgeschreckt?
  • Chinas Präsident Xi Jinping bei einer Videokonferenz mit Bundeskanzlerin Merkel, Frankreichs Präsident Macron, EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen und dem EU-Ratspräsidenten Michel im Dezember 2020

    Gesetz im Eiltempo : Wie China auf die Sanktionen von EU und USA reagiert

    Peking hat seine Antwort auf die Strafmaßnahmen der USA und der EU im Eiltempo in Gesetzesform gegossen. Nun darf jede Person oder Institution bestraft werden, die an der Vorbereitung von Sanktionen gegen China beteiligt war.
Twitter