https://www.faz.net/-1s0-6m01t
Fridtjof Küchemann  - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Fridtjof Küchemann

(kue.)

1972 in Rendsburg geboren, Abitur und Zivildienst dortselbst. Studium der Kulturpädagogik (Schwerpunkte Literatur, Theater und Musik) in Hildesheim und Aix-en-Provence. Nach dem Diplom Pressearbeit für das Kunstfestival „steirischer herbst“ in Graz. Von März 2000 bis März 2003 und wieder seit November 2004 Redakteur im Online-Feuilleton. Zusammen mit Jürgen Kaube 2017 Herausgeber des Buchs „Warum bekomm’ das Kindergeld nicht ich?“ mit einer Auswahl der FAZ.NET-Kolumne „Wie erkläre ich’s meinem Kind?“. Lehraufträge für Online- und Literaturjournalismus sowie Medienpädagogik. Verheiratet, ein Kind.

FAZ.NET, Feuilleton

Aktuelle Beiträge von Fridtjof Küchemann

Seite 3 / 74

  • Fühlen Sie sich wie Zuhause? Angebot in einem Möbelhaus in Oberentfelden

    Hotels als Möbelhäuser : Für Zuhause

    Dass sich Kunden in Möbelhäusern wie Zuhause fühlen, fand schon Loriot komisch. Jetzt gibt es Hotels, die wie Möbelhäuser ihre Sitzgarnituren und Regale anpreisen. Was ist davon zu halten?
  • Gendern ohne stolpern: Germanistik-Studenten in der Neuen Universität in  Heidelberg

    Gendersternchen sprechen : Mut zur Lücke

    Im universitären Leben sind das Gendersternchen und sein gesprochenes Äquivalent, die kleine Pause, als Inklusionsmerkmal weit verbreitet. Doch überlang wird die Pause schnell zum Exklusionskriterium.
  • 43:57

    Bücher-Podcast, Folge 12 : Geradezu idealer Buchpreis-Stoff

    Elena Witzeck über den Debütroman von Lisa Eckhart, Andreas Platthaus über Auffälligkeiten der Buchpreis-Longlist, Kai Spanke über fast fünfzig Jahre alte Essays von bestürzender Aktualität: Die August-Ausgabe des Bücher-Podcasts.
  • Mäusen jagt der alte Bartputzer nicht mehr hinterher, den Musikanten auf dem Weg nach Bremen schließt er sich gerne an: So sieht Gabriel Pacheco das Treffen von Esel, Hund und Katze.

    Bilderbuch von Gabriel Pacheco : Du verstehst dich doch auf die Nachtmusik

    Wer heute die Märchen der Brüder Grimm illustriert, tut gut daran, die Balance aus Anziehendem und Befremdlichem zu wahren. Bei den „Bremer Stadtmusikanten“ hat sich Gabriel Pacheco für eine nahezu theatralische Variante entschieden.
  • Logo von Aldi Süd an einer Filiale in München

    Digitale Lernhilfen bei Aldi : Ganz schön viel für einen Notizblock

    Lernvideos, interaktive Übungen und Chats mit Lehrern: Aldi Süd will das Angebot einer großen E-Learning-Plattform für Schüler verkaufen. Was der Discounter als Schnäppchen bewirbt, hat seinen Preis.
  • Vor mehr als fünfzehn Jahren war es noch auffällig: System der Aufmerksamkeitskontrolle im Innenraum eines Volkswagen.

    Emotionserkennung im Auto : Gefangene vor der Kamera

    Im Fahrzeuginneren kontrollieren Kameras die Konzentration des Fahrers. Jetzt weitet sich ihr Blick, und die Aufnahmen sollen künstlicher Emotionsanalyse unterzogen werden. Die Werbeindustrie reibt sich bereits die Hände.
  • Zugegeben: Wespen sehen schon zum Fürchten aus. 04:53

    Wie erkläre ich’s meinem Kind? : Was das Tolle an Wespen ist

    Was nicht so toll an Wespen ist, weiß jeder, der schon mal im Sommer mit einem Kuchenstück im Garten saß. Dabei sind die Tiere eigentlich sogar ziemlich interessant. Man muss sie nur verstehen.
  • Kinderbuch von Gerda Raidt : Mein erstes aufgeschlagenes Knie!

    Das Landleben ist anders als ihr denkt, und ich bin es auch: In ihrem Kinderbuch „Limonade im Kirschbaum“ lässt Gerda Raidt einen Jungen über sich und seine Eltern hinauswachsen.
  • 40:15

    Bücher-Podcast, Folge 11 : Reichsbürger wie Papa, Monster wie wir

    Was verspricht der Bücherherbst? Was ist vom Romandebüt der Lyrikerin Ulrike Almut Sandig zu halten? Wie kommt man auf die Idee, Reichsbürger zum Thema eines Jugendromans zu machen? Die Juli-Ausgabe des Bücher-Podcasts.
Twitter