https://www.faz.net/-1s0-6m03s
Autorenporträt / Langer, Freddy

Freddy Langer

(F.L./La.)

kam am 19. Dezember 1957 in Frankfurt zur Welt, wo er, von einem Schuljahr in England abgesehen, auch aufgewachsen ist. Nach dem Abitur und seinem Zivildienst als Rettungssanitäter studierte er in Frankfurt und den Vereinigten Staaten Amerikanistik, Anglistik sowie Film- und Fernsehwissenschaften. Schon während des Studiums schrieb er im Feuilleton und im Magazin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, vor allem über Kino, Fotografie und amerikanische Themen. Nach dem Examen mit einer Arbeit über Moby-Dick trat er 1987 in die Redaktion der F.A.Z.-Tochter „Die Neue Ärztliche“ ein. Am 1. September 1989 wechselte er zum Reiseblatt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, im April 2002 übernahm er dessen Leitung. Zugleich betreut er im Feuilleton die Fotografie. Er ist Autor einiger Amerika-Bücher, darunter der Band „Route 66 – The Final Cut“. Eine Sammlung seiner Reportagen, Glossen und Feuilletons aus dem Reiseblatt ist unter dem Titel „So weit. So gut“ erschienen, seine Wandergeschichten und Bergabenteuer sind in den Lesebüchern „Alles zu Fuß“ und „Weitergehen“ zusammengefasst. Im Herbst 2003 wurde er mit dem Preis „Berg.Welten“ ausgezeichnet, 2012 erhielt er den Journalistenpreis Münsterland. In seiner Freizeit fotografiert Freddy Langer Prominente mit Schlafbrille. Auch davon gibt es Bücher. Verheiratet. Zwei Kinder.

F.A.Z., Feuilleton, Reiseblatt

Aktuelle Beiträge von Freddy Langer

Seite 1 / 37

  • Gilles Peress vor der Installation mit seinen Fotografien im Kunsthaus Göttingen.

    Fotografie : Bilder, die uns den Kopf aus dem Sand ziehen

    Sagen Sie jetzt nichts: Ein Gespräch mit dem Fotografen und Weltengrübler Gilles Peress über die Gefahr, mit Bildern gewünschte Geschichten zu erzählen, statt die Wirklichkeit zu schildern.
  • Hitchcock lässt die Vögel los: Rette sich wer kann!

    Mit Vögeln unterwegs : In Socken nach Amerika

    Auf manchen Reisen erinnert man sich an Filme – und bei manchen Filmen an die eigenen Reisen. Bodega Bay etwa bleibt auf ewig verknüpft mit Alfred Hitchcock.
  • Warmgehalten in frostiger Zeit: der Lauterbacher Strolch als Weihnachtsmann.

    Unterwegs zum Strolch : Auf die Socken

    Bei einer Wanderung nach Lauterbach kommt wenig weihnachtliche Stimmung auf – und dem Ort hat das Gesundheitsamt zwei entzückende Ideen verhagelt. Aber den Bewohnern der Stadt im Vogelsberg ist noch immer etwas eingefallen.
  • Ein Stau auf der A 303 im August

    Plan der britischen Regierung : Tunnel unter Stonehenge?

    Direkt an den Steinquadern von Stonehenge führt eine Schnellstraße vorbei. Regelmäßig gibt es Stau. Der Verkehrsminister hat einen Plan, den Bewahrer der archäologischen Fundstätte fürchten.