https://www.faz.net/redaktion/franca-wittenbrink-17151861.html
Autorenporträt / Wittenbrink, Franca

Franca Wittenbrink

(fink.)

1994 in Stuttgart geboren. Nach dem Abitur Bachelorstudium der Politik, Philosophie und Kulturwissenschaften an der Leuphana Universität in Lüneburg. Anschließend Hospitanzen bei mehreren Tageszeitungen. Es folgte ein Masterstudium der Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Am 1. Oktober 2020 Eintritt in die politische Nachrichtenredaktion der F.A.Z.

Politik

Aktuelle Beiträge von Franca Wittenbrink

Seite 2 / 5

  • Außenministerin Elizabeth Truss (Großbritannien), die Politische Direktorin  im US-Außenministerium Victoria Nuland, Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian, seine kanadische Amtskollegin Melanie Joly, Josep Borrell, Hoher Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock sowie ihre Amtskollegen Hayashi Yoshimasa (Japan) und  Luigi Di Maio (Italien) am Abend des 12. Mai in Weissenhaus

    G-7-Treffen : Mit Waffen und Geld gegen den Ernährungskrieg

    Josep Borrell und die Außenminister der G-7-Staaten sind mit Ukraines Außenminister Kuleba in Weissenhaus zusammengekommen. Der fordert schnellere Waffenlieferungen – und kriegt erst einmal mehr Geld.
  • Außerministertreffen im deutschen Norden: Le Drian aus Frankreich, Melanie Joly aus Kanada, Yoshimasa aus Japan und Baerbock aus Deutschland (v.l.n.r.)

    Auftakt in Weissenhaus : Darüber sprechen die G-7-Außenminister bei ihrem Treffen

    Annalena Baerbock und ihre Amtskollegen treffen sich für drei Tage in Schleswig-Holstein. Dort wollen die Außenpolitiker darüber beraten, wie man die Getreideblockade durch Russland lösen kann. Neben dem Ukrainekrieg steht noch einiges auf der Agenda.
  • Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) am 9. April bei einem Besuch deutscher Soldaten der UN-Mission MINUSMA im Camp Castor in Gao.

    EU-Ausbildungsmission : Lambrecht bestätigt das Ende von EUTM Mali

    Berlin will sich zukünftig nicht mehr an der EU-Ausbildungsmission in Mali beteiligen. Der UN-Einsatz MINUSMA soll hingegen fortgeführt werden – und steht vor großen Herausforderungen.
  • Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) spricht am 14. April in Ouallam in Niger mit Kindern.

    Flucht nach Europa über Niger : Der Preis der EU-Migrationspolitik

    Die EU arbeitet eng mit Niger zusammen, um Migranten von der Weiterreise in Richtung Norden abzuhalten. Auf den ersten Blick scheint die Strategie erfolgreich. Doch Beobachter warnen vor verheerenden Folgen.
  • Außenministerin Annalena Baerbock am Mittwoch mit ihrem malischen Amtskollegen Abdoulaye Diop in Bamako

    Außenministerin in Mali : Eine Antwort bleibt Baerbock schuldig

    Außenministerin Baerbock fordert auf ihrem Besuch von der Übergangsregierung in Mali ein „klares Bekenntnis zur Demokratisierung“. Wie das mit den Putschisten gelingen soll, wird jedoch nicht klar.
  • Die Klimaaktivistin Vanessa Nakate (l-r), Luisa Neubauer, Greta Thunberg, Isabelle Axelsson und Loukina Tille im Januar 2020 in Davos.

    Afrika : Wo der Klimawandel längst den Alltag bestimmt

    Die Länder des afrikanischen Kontinents tragen zur globalen Erderwärmung zwar vergleichsweise wenig bei – werden von ihren Konsequenzen aber am härtesten getroffen. Die ugandische Klimaaktivistin Vanessa Nakate will dem globalen Süden deshalb größeres Gehör in der Klimakrise verschaffen.