https://www.faz.net/-1s0-7p60n
Autorenporträt / Dath, Dietmar

Dietmar Dath

(dda.)

Geboren am 3. April 1970 in Rheinfelden, aufgewachsen in Schopfheim im Wiesental, Abitur in Freiburg. Nach dem Zivildienst natur- und geisteswissenschaftliches Studium in Freiburg, ab 1990 journalistische, essayistische, literarische und satirische Beiträge in deutsch- und englischsprachigen Zeitungen und Zeitschriften zu Themen der Wissenschaftskritik, Popkultur und Gesellschaft. Außerdem Übersetzungen aus dem Englischen. Von 1998 bis 2001 verantwortlicher Redakteur des Kölner Magazins für Popkultur „Spex“. Von August 2001 bis Ende 2007 Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit Schwerpunkten Wissenschaftskultur, elektronische Lebensaspekte, Science-Fiction und Verwandtes, danach freier Autor bis zur Rückkehr ins Feuilleton im September 2011. Verheiratet.

F.A.Z., Feuilleton

Aktuelle Beiträge von Dietmar Dath

Seite 1 / 70

  • Mit ihr ist nicht zu spaßen: Scarlett Johansson als „Black Widow“

    Johansson verklagt Disney : Die Rächerin

    Scarlett Johansson hat den Disneykonzern verklagt. Worum geht es der „Black-Widow“-Superheldin? Um Geld, das der Konzern im Kino nicht verdienen will.
  • Im Kino können wir Krisen zuschauen, die uns nicht unmittelbar betreffen.

    Realitätsflucht : Katastrophe und Kino

    Wer sich in Zeiten von Krisen und Not den verlorenen Alltag zurückwünscht, sehnt sich zugleich nach der Traumflucht aus ihm.
  • Chris Cooper zum Siebzigsten : Kontrollierte Kerlfusion

    Was ist das denn eigentlich, ein Mann? Was Gutes, was Schlimmes, was Verrücktes: Chris Cooper ist einer der besten Charakterdarsteller Hollywoods und erforscht die verschiedenen Gesichter der Männlichkeit unermüdlich.
  • Kinofilm „Stowaway“ : Langsam rotierende Menschenrechte

    Wie sollen Menschen da leben, wo Leben überhaupt nicht vorgesehen ist? Der Film „Stowaway“ stellt die Frage naturwissenschaftlich, technisch, aber auch moralisch - und gibt sehr drastische Antworten.