https://www.faz.net/-1s0-772ht
Autorenporträt / Kremer, Dennis

Dennis Kremer

(dek.)

wurde am 11. August 1979 in Köln geboren. Nach Abitur und Zivildienst besuchte er die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft und studierte Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Köln und im französischen Clermont-Ferrand. Während des Studiums führten ihn Praktika unter anderem zum „Tagesspiegel“, zum „Focus“ und zur „Zeit“. Von März 2008 bis Februar 2012 arbeitete er als Redakteur im Ressort Finanzen des Wirtschaftsmagazins „Capital“. Im Jahr 2011 war er als Stipendiat der Internationalen Journalistenprogramme (IJP) zwei Monate lang als Gastredakteur bei der brasilianischen Tageszeitung „Folha de São Paulo“ tätig. Seit März 2012 Redakteur im Ressort Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Gewinner des Econsense-Journalistenpreises 2010 sowie des State-Street-Preises für Finanzjournalisten 2010, 2015 und 2017.

Sonntagszeitung, Geld & Mehr

Aktuelle Beiträge von Dennis Kremer

Seite 1 / 51

  • Der Handelssaal der Frankfurter Börse.

    Geldanlage : Das Dividenden-Debakel

    Aktien mit hohen Ausschüttungen sollen eigentlich Ruhe ins Depot bringen. 2020 ist davon nichts zu sehen: Die Dividenden fallen reihenweise aus.
  • Christine Lagarde, 64, leitet seit dem 1. November 2020 die Europäische Zentralbank.

    Christine Lagarde : Das Jahr der Eule bei der EZB

    Die ehemalige Weltwährungsfonds-Präsidentin führt seit fast 12 Monaten die Europäische Zentralbank und sieht sich weder als Falke noch als Taube. Sie wollte vieles ändern, doch dann kam Corona und ein neuer Streit um die Geldpolitik.
  • Noch ist nicht bekannt, was genau die Deutsche Börse mit ihrem Leitindex vorhat, aber es zeichnen sich erste Pläne ab.

    Umbau des Leitindex : Aus der Zeit gefallen

    Der Dax steht vor dem größten Umbau seiner Geschichte: Er braucht mehr Mitglieder. Und auch sonst könnte sich einiges ändern.
  • Bankentürme in Frankfurt am Main.

    Deutsche Bank & Co. : Nicht gesund, nur ohne Diagnose

    Wer auf die Aktien deutscher Banken setzt, muss einiges aushalten. Investoren sind es leid. Dabei wirkt es gerade so, als gebe es keine bessere Gelegenheit sie zu kaufen.
  • Hype in Südkorea : K-Pop erobert die Börse

    Südkoreas Popmusik hat so viele Fans wie noch nie. Jetzt legt das größte Label im K-Pop einen Börsengang der Superlative hin.
  • Die Fraport-Aktie ist eine der Verliererinnen seit Ausbruch der Pandemie.

    F.A.S.-Aktiencheck : Zehn Aktien für Mutige

    Im März, auf dem Höhepunkt der Corona-Krise, hat die F.A.S. günstige Aktien empfohlen. Hat sich der Kauf gelohnt?