https://www.faz.net/-1s0-6m0am
Autorenporträt / Deckers, Daniel

Daniel Deckers

(D.D.)

1960 in Düsseldorf geboren, in Köln aufgewachsen. Nach dem Abitur die Welt hinter Klostermauern kennengelernt: in Warburg (Westfalen), dann – zwecks Studiums der katholischen Theologie – in Freiburg (Schweiz) und Bonn, schließlich in Bogotá (Kolumbien) und Köln. Promotion an der Jesuitenhochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main über die Gerechtigkeitslehre eines spanischen Dominikanertheologen des 16. Jahrhunderts. In Freiburg (Schweiz) Forschungen über scholastische Wirtschaftsethik. Nach früheren Kontakten mit der F.A.Z., welche die Lust am Journalismus weckten, Eintritt in die politische Nachrichtenredaktion zum 1. Oktober 1993. Nach sieben Jahren Wechsel in das Ressort „Die Gegenwart“, seit dem 1. Mai 2011 deren verantwortlicher Redakteur. Zuständig für die Berichterstattung über die katholische Kirche in Deutschland. Deckers lehrt Geschichte des Weinbaus und Weinhandels an der Hochschule Geisenheim. Verheiratet, sechs Kinder.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Daniel Deckers

Seite 2 / 83

  • Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße (Archivbild von 2015)

    Missbrauch in der Kirche : Vertuschungsvorwurf gegen Erzbischof Heße

    Der katholische Hamburger Erzbischof Stefan Heße soll vor Jahren einen Priester gedeckt haben, der seine drei Nichten missbraucht hatte. Trotz eines Geständnisses wurde der Geistliche schon bald wieder in der Seelsorge eingesetzt.
  • Ein Kreuz mit dem Geld: Schalterhalle der Vatikan-Bank IOR

    Vatikan-Finanzen : Eine unendliche Geschichte

    Wieder einmal geht es im Vatikan voran, diesmal im Kampf gegen Geldwäsche. Doch wie viele Anläufe haben Papst Franziskus und sein Vorgänger Benedikt XVI. schon genommen?
  • Schleier des Nicht-Wissen-Wollens: Das Leid, dass Menschen i, Raum der Katholischen Kirche zugefügt wurde, ist noch nicht überall aufgearbeitet worden.

    Missbrauch in der Kirche : Blick in den Abgrund

    Mehr als 400 Betroffene konnten sich binnen eines Jahres im Bistum Mainz Gehör verschaffen. Weil sie gehört wurden. Das ist nicht überall so in der Katholischen Kirche.
  • Wie viele Plätze werden nach der nächsten Wahl im Deutschen Bundestag gebraucht? (Symbolbild)

    Bundestagswahlrecht : Schatten über dem Parlament

    Der Gesetzesentwurf der Regierungsfraktionen für eine Reform des Bundestagswahlrechts stößt auf vernichtende Kritik. Fachleute halten ihn sogar für verfassungsrechtlich prekär. Was tun?
  • Urteil zu Bergisch Gladbach : Warum erst jetzt?

    Geltendes Recht wurde in Missbrauchsfällen viel zu lange zu lasch angewandt. Zwölf Jahre Haft – ein Signal, das überfällig war.
  • Papst Franziskus im Jahr 2013 bei einer Messe in Brasilien

    Lehrschreiben des Papstes : Spiegel der Welt, nicht der Kirche

    „Fratelli tutti“ hat Papst Franziskus sein jüngstes Lehrschreiben genannt. Aber seine Sozialutopie ist wieder einmal auf die Welt gemünzt, nicht auf die Kirche. Aus gutem Grund.
  • Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige

    Kirche in der DDR : Was die Katholiken im Osten prägte

    Für den Magdeburger Bischof Gerhard Feige haben die Katholiken in der DDR bewiesen, dass die Kirche auch unter „komplizierten und armseligen Verhältnissen“ leben kann.
  • Dortmund, einst und jetzt

    NRW-Kommunalwahlen : Von wegen SPD-Hochburg

    Der Ausgang der Stichwahlen sollte allen Parteien eine Lehre sein – nicht nur der SPD und der CDU, sondern auch den Grünen. Auch wenn diese den meisten Grund zum Jubel haben.