https://www.faz.net/-1s0-6m0ap
Autorenporträt / Dieterle, Claus

Claus Dieterle

(cld.)

wurde am 23. Mai 1956 in Köppern/Taunus geboren. Zehn Jahre später – unter dem Eindruck der Fußball-Weltmeisterschaft in England – stellte sich ein erster Berufswunsch ein: Sportreporter. Nach dem Abitur an der Kaiserin-Friedrich-Schule in Bad Homburg studierte er an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt Anglistik, Amerikanistik und Germanistik. Auf den Magisterabschluss folgte ein Volontariat beim Brönner-Umschau-Verlag in Frankfurt. Nach einem kurzen Intermezzo als Korrektor wurde er 1987 Sportredakteur bei der „Neuen Ärztlichen Zeitung“. Seit 1990 gehört er zur Sportredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, für die er vor allem über Leichtathletik und Biathlon berichtet. Claus Dieterle hat zwei Kinder.

F.A.Z., Sport

Aktuelle Beiträge von Claus Dieterle

Seite 2 / 62

  • Biathlet Björndalen wirkt heute als Trainer in einem Land, dessen Sprache er nicht spricht; mit Athleten, die kein englisch können.

    Chinas Trainer Björndalen : „Ich will das Unmögliche möglich machen“

    Als Biathlet hat Ole Einar Björndalen gewonnen, was es zu gewinnen gab. Nun trainiert er gemeinsam mit seiner Frau die chinesischen Biathleten. Im Interview verrät er, warum das nicht erst in Zeiten des Coronavirus schwierig ist.
  • Ärger bei der Biathlon-WM : Scharfe Schüsse gegen den Weltmeister

    Alexander Loginow hat eine dunkle Vergangenheit. Und bei der Rückkehr nach der Doping-Sperre gab es einen handfesten Skandal. Nun siegt der Russe bei der Biathlon-WM – und die Konkurrenz nimmt ihn aufs Korn.
  • Herrmann gewinnt Silber : Balsam auf geschundene Seelen

    Am vierten Tag der Biathlon-WM gibt es die erste deutsche Medaille: In der Verfolgung läuft Denise Herrmann auf Platz zwei. Nur eine Italienerin ist besser. Auch die anderen Deutschen schneiden gut ab.
  • Nimmt große Ziele ins Visier: Norwegens Johannes Dale.

    Biathlet Dale : Johannes II. bleibt nicht bescheiden

    Der Norweger Johannes Dale verfolgt einen Karriereplan nach Alles-oder-nichts-Mentalität: eines Tages will er olympisches Gold. Einstweilen greift er bei der Biathlon-WM an – und das nicht chancenlos.
  • Endlich richtiger Winter: In Antholz dürfen die Athleten auf natürlichen Schnee.

    Biathlon-WM in Antholz : Wie aus dem Bilderbuch

    Nach all den Klimawandel-Rennen fast ohne natürlichen Schnee ist die Biathlon-WM in Antholz eine Wohltat. Das liegt aber nicht ausschließlich am prächtigen Weiß auf den Pisten.
  • Denise Herrmann läuft in Pokljuka nicht nur schnell, sie trifft auch alle Scheiben.

    Biathlon-Sieg von Herrmann : „Das war ganz verrückt“

    Noch nie traf Biathletin Denise Herrmann bei einem Weltcup-Rennen bei vier Schießen alle Scheiben. Nun gelingt ihr das Kunststück. Bei ihrem Sieg in Pokljuka ist auch eine andere Deutsche gut in Schuss.
  • Vergangene Erfolgszeiten: Magdalena Neuner 2012 bei der Biathlon-WM in Ruhpolding

    Biathlon ohne Frauen-Stars : „Was läuft schief?“

    Seit Laura Dahlmeier ihre Karriere beendet hat, werden die Versäumnisse des deutschen Verbandes sichtbar. Doch die Ursachen des Problems liegen tiefer.
  • Druck auf die Etablierten: Johannes Kühn (rechts) und andere Talente jagen die deutschen Frontmänner wie Benedikt Doll (links).

    Biathlon : Konkurenz belebt das deutsche Team

    Martin Fourcade gewöhnt sich wieder ans Siegen in Serie und das Biathlon wartet gespannt auf die Rückkehr von Johannes Thingnes Bö. Im deutschen Team herrscht hinter den Frontmännern Doll und Peiffer immerhin Bewegung wie lange nicht.