https://www.faz.net/-1s0-6lzyq
Autorenporträt / Kamp, Christian

Christian Kamp

(camp.)

Am 2. Mai 1974 in Coburg geboren. Der Weg in den Journalismus führte über ein Studium der Germanistik, Journalistik und Politikwissenschaft mit dem Magisterabschluss 2002 in Hamburg sowie ein Volontariat bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Für die F.A.Z. berichtete er zunächst als freier Autor aus Hamburg und dem Norden, 2007 trat er als Redakteur in die Sportredaktion ein. Dort beschäftigt er sich vor allem mit dem Fußball, als Berichterstatter für die Nationalmannschaft begleitete er den WM-Gewinn 2014 in Brasilien ebenso wie den Absturz 2018 in Russland. Über die journalistische Praxis hinaus gilt sein Interesse dem besonderen Verhältnis von Sport und Medien, mit dem er sich in verschiedenen Publikationen auseinandergesetzt hat.

F.A.Z., Sport

Aktuelle Beiträge von Christian Kamp

Seite 1 / 116

  • Beim Konzert von Tim Bendzko im August in Leipzig wurden verschiedene Hallenkonzepte ausprobiert.

    Hygienekonzept für Hallen : Signale, die in der Corona-Krise Mut machen

    Wie groß ist das Corona-Übertragungsrisiko bei Großveranstaltungen unter dem Hallendach? Das Ergebnis einer Studie bietet den um ihre Existenz bangenden Ausrichtern von Sport- oder Kulturevents eine Perspektive.
  • Vom Gesundheitsamt genehmigt: Union-Fans im Corona-Hotspot Berlin

    Corona und Fans im Stadion : Berlin als Hotspot der Ignoranz

    Maskenpflicht, keine Gesänge und dennoch beste Stimmung: Fußballherz, was willst du mehr? Nein! Das wahre Bild, das vom Spiel von Union Berlin ausging, war befremdlich bis verstörend. Da hat wohl jemand den Schuss nicht gehört.
  • Aus beim FC Arsenal : Özil im Abseits

    Mesut Özil verdient 55.000 Euro am Tag, darf aber nicht mehr für den FC Arsenal spielen. Man kann darin noch etwas anderes sehen als die irrwitzig erscheinende Verschwendung von Kapital und die – im Fußball ohnehin oft müßige – Frage nach der Moral.
  • Verkennt das Problem: Löw redetet den Unmut des Publikums damit klein.

    DFB-Elf in der Krise : Löws Schwäche

    Wie kommen der DFB und seine erste Mannschaft aus der Imagekrise? Joachim Löw will Stärke signalisieren, in Wahrheit aber ist der Bundestrainer schwach wie nie. Im November hat er nochmal eine Chance.
  • Triste Aussichten: Am Samstag durften 6030 Zuschauer ins Sinsheimer Stadion, die neue alte Normalität könnte aber bald wieder heißen: Geisterspiele.

    Fußball in der Corona-Krise : Angst vor der Herbstdepression

    Das optimistische Sommergefühl war trügerisch: Die Lage des Patienten Fußball könnte schnell von stabil zu bedrohlich umschlagen. Hans-Joachim Watzke warnt vor einem Worst-Case-Szenario – und das Reiserisiko wächst.
  • Ein doppelter Wechsel bringt den Erfolg: Reus und Haaland kommen mit Verspätung ins Spiel, kurz danach bereitet der Norweger das Tor des Deutschen vor.

    1:0 bei Hoffenheim : Dortmunder Sieg und ein riskantes Spiel

    Der BVB siegt 1:0 bei der TSG Hoffenheim. Die beiden Dortmunder Joker kommen und sorgen zusammen für das einzige Tor vor „Rekordkulisse“. Doch das Ergebnis wird überlagert vom Ärger über Corona-Zwänge.
  • Ungewisse Zukunft: Bundestrainer Joachim Löw und die Fußball-Nationalmannschaft

    Löws Anspruch : Wirklich Halbfinale?

    Deutschland soll der Sprung unter die besten vier Mannschaften Europas gelingen: Die frisch formulierten Ziele des Bundestrainers nähren den alten Eindruck, dass Joachim Löw bisweilen Probleme mit der Erdung hat.
  • Souverän auch im Umgang mit einem Weltmeister: Bibiana Steinhaus (rechts) verwarnt den aufgebrachten Lucas Hernández.

    Abtritt der Schiedsrichterin : Bibiana Steinhaus als Souverän unter Männern

    Sie war die erste Frau, die in der Fußball-Bundesliga der Männer pfiff. Nun beendet Bibiana Steinhaus ihre Karriere als Schiedsrichterin. Mit ihren Qualitäten, zu denen nicht zuletzt Witz und Schlagfertigkeit gehören, wird sie fehlen.