https://www.faz.net/-1s0-6m0b0
Christian Eichler - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Christian Eichler

(cei.)

wurde 1959 in Wanne-Eickel geboren. Als Diplombibliothekar diente er einige Jahre den Bundesministern der Finanzen und für Verkehr. In der Freizeit, abseits der Bonner Amtsstube, entdeckte er seine Neigung zum Journalismus. Das Hobby wurde zum Beruf, als er 1989 in die Sportredaktion der F.A.Z. eintrat. Von 2001 bis 2009 berichtete er aus Brüssel als Korrespondent über das sportliche Geschehen in Europa. Seit 2009 ist er Sportkorrespondent der F.A.Z. in München. Er gewann den Großen Preis des Verbandes Deutscher Sportjournalisten 1991 und 2015 sowie den Fair-Play-Preis für Sportjournalismus 1994 und 2002. Autor mehrerer Bücher über Fußball, darunter das Standardwerk „Lexikon der Fußballmythen“, das für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 nominierte „Zuckerpass und Blutgrätsche“ und der Bestseller „7:1 – Das Jahrhundertspiel“. Verheiratet, zwei Kinder.

F.A.Z., Sport

Aktuelle Beiträge von Christian Eichler

Seite 4 / 224

  • Durch den „Kicker“ geprägt: die „Torjägerkanone“ als Auszeichnung für den erfolgreichsten Schützen einer Bundesligasaison, 2020 Robert Lewandwoski

    100 Jahre „Kicker“ : Mit schrulliger Fachlichkeit

    Seit 100 Jahren prägt der „Kicker“ die deutschsprachige Fußballlandschaft – weil er den Fußball zur Hauptsache macht und Nebensächlichkeiten ignoriert.
  • Schaffen Thomas Müller und die Bayern in diesem Jahr das Triple?

    Champions-League-Titel : Eine einmalige Chance für den FC Bayern

    Die Champions League wird wegen der Corona-Pause in einem Format entschieden, das dem einer WM ähnelt. Den Münchnern, die schon alles bewiesen haben, gibt das die Chance, doch noch etwas Neues zu beweisen.
  • Schriftsteller mit Schal: Günter Grass bekennt sich zum SC Freiburg.

    Fußball und Literatur : Das Genie des Muskels

    Ist Sport der feindliche Bruder der Literatur oder selbst eine Kunstform, für die es keine Worte gibt? Tendenz: unentschieden. Eine Spurensuche dort, wo die Welt des Fußballs und die des Geistes sich berühren.
  • FC Bayern im DFB-Pokalfinale : Leise Abschiedsstimmung bei Boateng

    Beim Pokalfinale 2019 saß er mit versteinerter Miene auf der Bank und sollte den FC Bayern verlassen. Jérôme Boateng blieb und wurde der große Gewinner der Saison. Nun aber gibt es einige Indizien, die für einen Abgang sprechen.
  • Leroy Sané spielt in Zukunft für den FC Bayern München.

    Wechsel zum FC Bayern offiziell : Leroy Sané, Höllentempo und Weltniveau

    So lange zog sich selten ein Wechsel hin. Nun unterschreibt Nationalspieler Leroy Sané aber einen Vertrag in München. Der Deal zeigt: Der FC Bayern tritt auf dem Fußballmarkt aus einer Position der Stärke auf – trotz und vielleicht sogar dank Corona.
  • Ob mit oder ohne Mundschutz: Nicht mal ein derber Witz von Thomas Müller (links, mit Freiburgs Dominique Heintz) war zu vernehmen.

    Geisterspiele im Fußball : Kein „Trash Talk“ in der Stille des Stadions

    Die Ohren waren gespitzt, aber es war nicht einmal ein „Vollfriseur“ zu vernehmen: Die Bundesligaprofis haben ihre Zungen während der Geisterspiele gezügelt. Die Kunst der stilvollen Beleidigung droht zu verkümmern.
  • Trainer John Patrick und seine Ludwigsburger Underdogs: Hässlich gewinnen geht auch.

    Basketball-Finalrunde : Der Aufstand der „Rapper“

    Der Basketball-Meister kommt erstmals seit 2009 nicht aus München oder Bamberg. Underdogs prägen das Finalturnier. „Wir sind ziemlich eklig“, beschreiben die Ludwigsburger den Stil ihres Teams.
  • Tor Nummer 33: Robert Lewandowski jagt Gerd Müller vergeblich.

    Bayern München : Die große Lust an der Pflicht

    Die Bayern siegen und siegen – und wollen weiter gierig bleiben. Nun jagen sie nicht nur die Rekorde der Vorväter um Beckenbauer & Co. Sie haben auch ein ganz großes Ziel vor Augen.