https://www.faz.net/-1s0-6m0b0
Christian Eichler - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Christian Eichler

(cei.)

wurde 1959 in Wanne-Eickel geboren. Als Diplombibliothekar diente er einige Jahre den Bundesministern der Finanzen und für Verkehr. In der Freizeit, abseits der Bonner Amtsstube, entdeckte er seine Neigung zum Journalismus. Das Hobby wurde zum Beruf, als er 1989 in die Sportredaktion der F.A.Z. eintrat. Von 2001 bis 2009 berichtete er aus Brüssel als Korrespondent über das sportliche Geschehen in Europa. Seit 2009 ist er Sportkorrespondent der F.A.Z. in München. Er gewann den Großen Preis des Verbandes Deutscher Sportjournalisten 1991 und 2015 sowie den Fair-Play-Preis für Sportjournalismus 1994 und 2002. Autor mehrerer Bücher über Fußball, darunter das Standardwerk „Lexikon der Fußballmythen“, das für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 nominierte „Zuckerpass und Blutgrätsche“ und der Bestseller „7:1 – Das Jahrhundertspiel“. Verheiratet, zwei Kinder.

F.A.Z., Sport

Aktuelle Beiträge von Christian Eichler

Seite 224 / 224

  • Bundesliga-Kommentar : Wertvolle Schäfchen

    Stellenausschreibung: Wenn Sie über ein höfliches Auftreten verfügen, stets tun, was der Chef sagt, vielseitig verfügbar sind und den Zugang zu einem Markt von 130 bis 1300 Millionen Menschen mitbringen, melden Sie sich bitte in der Bundesliga. Fußball- und Sprachkenntnisse sind von Vorteil.
  • Brasilien gegen Deutschland, Scolari gegen Völler

    Aus der F.A.Z. : Fakten zum Finale

    Im vermeintlichen Klassiker, der endlich seine Premiere feiert, küren zwei WM-Außenseiter den Champion der Champions.
  • Sachlich im Spiel, emotional danach: Oliver Bierhoff und Marco Bode

    Aus der F.A.Z. : So musste es ja kommen

    Stoßseufzer aus dem Mund der deutschen Nachbarn: Die internationale Presse zeigt Respekt für die Leistung des DFB-Teams und seine mentale Stärke.