https://www.faz.net/-1s0-6m0b0
Christian Eichler - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Christian Eichler

(cei.)

wurde 1959 in Wanne-Eickel geboren. Als Diplombibliothekar diente er einige Jahre den Bundesministern der Finanzen und für Verkehr. In der Freizeit, abseits der Bonner Amtsstube, entdeckte er seine Neigung zum Journalismus. Das Hobby wurde zum Beruf, als er 1989 in die Sportredaktion der F.A.Z. eintrat. Von 2001 bis 2009 berichtete er aus Brüssel als Korrespondent über das sportliche Geschehen in Europa. Seit 2009 ist er Sportkorrespondent der F.A.Z. in München. Er gewann den Großen Preis des Verbandes Deutscher Sportjournalisten 1991 und 2015 sowie den Fair-Play-Preis für Sportjournalismus 1994 und 2002. Autor mehrerer Bücher über Fußball, darunter das Standardwerk „Lexikon der Fußballmythen“, das für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 nominierte „Zuckerpass und Blutgrätsche“ und der Bestseller „7:1 – Das Jahrhundertspiel“. Verheiratet, zwei Kinder.

F.A.Z., Sport

Aktuelle Beiträge von Christian Eichler

Seite 2 / 224

  • Champions-League-Finale : Die besten Bayern, die es je gab?

    Im Jahr 2020 erlebt die Fußballwelt ein Team wie von einem anderen Planeten. Die Bilanz der Münchner ist atemraubend. Wer sind die Spieler, die nun gegen Paris Saint-Germain das Triple vollenden wollen?
  • Champions-League-Finale : Ein besonderer Jahrgang beim FC Bayern

    Leon Goretzka, Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Niklas Süle sind 1995 geboren. Einer ist dabei der „strenge Papa“. Beim FC Bayern hat die Generation schon eine zentrale Rolle übernommen – und nicht nur dort.
  • Die drei von der Torquelle (v.l.): Müller, Lewandowski und Gnabry

    Kraftquelle Bundesliga : Warum die letzte Million nicht so wichtig ist

    Der rauschhafte Erfolg der Bayern in der Champions League beruht nicht nur auf einem menschlichen Trainer, einem intakten Team und einem treffsicheren Sturm, sondern auch auf der Konkurrenz im eigenen Land.
  • Finale der Champions League : Sturmwarnung vor dem Endspiel

    Hier stürmen Lewandowski und Gnabry, dort Mbappé und Neymar. Die Bayern kreieren aus jeder Lage eine Chance. Aber auch PSG ist eine Tormaschine. Bei dieser Ausgangslage können Nuancen das Finale entscheiden.
  • 3:0 gegen Lyon : Der FC Bayern zieht ins Finale der Champions League ein

    Der FC Bayern muss gegen Olympique Lyon einige Schreckensmomente überstehen. Aber mit zwei Treffern öffnet Nationalspieler Serge Gnabry die Tür zum Finale. Am Sonntag geht es gegen Paris um den Henkelpott.
  • So etwas sollte verboten werden.

    Champions League : Bayerns unwiderstehlicher Alphonso Davies

    Das große Glück des unwiderstehlichen Solos: Die Münchner Bayern lieben ihren „Phonsie“ als naturbegabten Sänger, Tänzer, Parodisten, Spaßvogel – und als schnellsten Spieler der Champions League.
  • Kommunikator und Spieler-Versteher: Hansi Flick (Mitte) weiß, was die Spieler brauchen.

    FC Bayern auf der Erfolgswelle : Hansi, nicht Pep

    Pragmatik statt Idealismus: Die Bayern lassen ihre Guardiola-Ära auch ohne Duell hinter sich. Hansi Flick ist das neue Erfolgsmodell – weil er weiß, was die Spieler brauchen.
  • Gewinner: Julian Nagelsmann (Mitte) und RB Leipzig

    Champions League : Die Verlierer von gestern sind die Gewinner von heute

    Rhythmus oder Frische? Das war die entscheidende Frage vor dem Champions-League-Turnier in Lissabon. Nach den Viertelfinalspielen liegt die Antwort nahe. Doch auch der Turniermodus gefällt – den vermeintlichen Underdogs.
  • 8:2 in der Champions League : Bayern nimmt Barcelona auseinander

    Eine solche Demütigung hat der FC Barcelona noch nie erlebt. Im Viertelfinale der Champions League gewinnt der FC Bayern mit 8:2. Die spanische Fußball-Ära endet in Lissabon.