https://www.faz.net/redaktion/boris-schmidt-11104250.html
Autorenporträt / Schmidt, Boris

Boris Schmidt

(fbs.)

wusste schon in der Schule, dass das Schreiben einmal zu seinem Beruf werden würde. Nach dem Abitur in Hofheim am Taunus ging der am 13. Mai 1959 in Frankfurt geborene Sohn badischer Eltern zunächst zur Bundeswehr. Danach studierte er in Mainz Publizistik, Politikwissenschaft und Öffentliches Recht. Nach dem Examen im Februar 1985 wurde er verantwortlicher Redakteur bei zwei Anzeigenblättern und wirkte in diesem Verlag bei der Gründung einer Tageszeitung mit. Es folgte ein Wechsel zur Neuen Mediengesellschaft Ulm. Hier arbeitete er bei den Fachzeitschriften „bildschirmtext magazin“ und „Bildschirmtext Aktuell“. Im Februar 1988 kam er zur Bildschirmtext-Redaktion der Tele-F.A.Z. Im Herbst 1989 wechselte er zu „Technik und Motor“. Dort schreibt er hauptsächlich über Autos, aber auch über Wohnmobile, Motorräder und Lastwagen. Sein Buch „50 Jahre Land Rover“ wurde 1997 in englischer Übersetzung das „offizielle“ Jubiläumsbuch der britischen Marke. Weitere Motorbücher folgten, unter anderem über Volvo, zuletzt (2020) eines über den neuen Land Rover Defender. Verheiratet, zwei erwachsene Söhne.

Technik & Motor, Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Boris Schmidt

Seite 1 / 127

  • Gelb voraus: Der GV60 von Genesis

    Erste Probefahrt Genesis GV60 : Drei Musketiere aus Korea

    Genesis ist die Premium-Marke von Hyundai. Sie ist seit einem Jahr in Deutschland auf dem Markt, als nächstes neues Modell startet im Juni der rein elektrische GV60, ein SUV mit 800-Volt-Technik und extrem schnellen Ladezeiten.
  • Neuer Range Rover Sport : Farmers Fitness

    Nach dem Range Rover wird nun auch der etwas kleinere Range Rover Sport erneuert. Die dritte Generation des SUV startet Ende 2022 mit einer reichhaltigen Auswahl an Motoren. Rein elektrisch wird es dann 2024.
  • Klimaanlage : Kühler Fortschritt

    Wenn plötzlich die Klimaanlage im Auto streikt, weiß man erst so richtig, was man an ihr hat. Sie ist heute selbstverständlich, war aber früher ein teures Extra, wenn sie überhaupt zu haben war.
  • Lkw mit Wasserstoffantrieb : Die Rückkehr des H2-Verbrenners

    Wasserstoff wie Erdgas oder Diesel im Motor zu verbrennen, schien lange ineffektiv. Der Lastwagenhersteller Daf arbeitet nun an dieser Technik. Gegenüber der Brennstoffzelle habe sie viele Vorteile.
  • Fahrbericht BMW i4 xDrive M50 : So geht’s elektrisch

    Kaum ein Elektroauto hat in der Redaktion so beeindruckt wie der BMW i4. Er fährt klasse, hat eine ordentliche Reichweite und lädt schnell. Die Verarbeitung ist exzellent. Aber er ist sehr teuer.
  • Wenn das Auto zum TÜV muss : Teurer TÜV

    Der Volksmund sagt TÜV, der korrekte Begriff ist jedoch Hauptuntersuchung (HU). Die ist alle zwei Jahre obligatorisch, und das ist auch gut so. Nur die kosten von fast 140 Euro tun schon ein wenig weh.
  • Nissan Townstar Kombi : Einer aus dem Trio Kongeniale

    Hochdachkombis sind vor allem bei Familien beliebt. Die Kooperation von Mercedes mit Renault-Nissan stellt dem Marktführer VW Caddy gleich drei Modelle entgegen: den Renault Kangoo, den Mercedes Citan und eben den Nissan Townstar.
  • 50 Jahre Renault R5 : Der kleine Freund

    Im Frühjahr 1972 kam der kleine Renault R5 auf den Markt. Der 3,50 Meter kurze, poppige Wagen wurde schnell zum Bestseller und bis Mitte der 1990er Jahre mehr als neun Millionen mal verkauft.
  • Der Caravaning-Boom : Freundschaftlich

    Der Caravaning-Boom hinterlässt seine Spuren. Vor allem in der Hochsaison ist es kaum noch möglich, aufs Geratewohl loszufahren. In der Vorsaison lassen sich aber noch schöne Plätze finden.
  • Kia Sportage im Fahrbericht : Schade um den Diesel

    Der Selbstzünder ist in Verruf geraten. Dabei ist er nach wie vor ein überzeugender Antrieb. Auch für den neuen Sportage. Das SUV zeigt wieder einmal, wie gut Kia inzwischen geworden ist.