https://www.faz.net/-1s0-6m08s
Weiguny_Bettina_Autorenportraits

Bettina Weiguny

(bwy.)

Geboren 1970 in Freiburg. Studiert Germanistik und Anglistik in München, Göttingen und Newcastle. 1996 beginnt sie ein Volontariat beim Nachrichtenmagazin „Focus“ in München, wechselt später in das „Focus“-Büro in Brüssel. Seit 2001 schreibt sie als freie Autorin für den Wirtschaftsteil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Dort erscheint auch ihre Kolumne „Der Balance-Akt“. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht, darunter „Die geheimnisvollen Herren von C & A“ (2005), „Bionade – eine Limo verändert die Welt“ (2008) und „Der Elitenreport“ (2018). Sie ist verheiratet und hat drei Kinder.

Freie Autorin

Aktuelle Beiträge von Bettina Weiguny

Seite 2 / 39

  • Sansibar-Wirt Herbert Seckler, der Herr über Deutschlands berühmteste Bretterbude, in den Dünen von Sylt.

    Sansibar-Wirt im Gespräch : „Sylt zieht die Goldgräber an“

    Sansibar-Wirt Herbert Seckler spricht im Interview über Wildwest-Methoden an der Nordsee, gute Geschäfte in schwierigen Zeiten und die Preise auf Deutschlands beliebter Urlaubsinsel.
  • „Wenn Italien kollabiert, verkümmert der Rest Europas. Angela Merkel weiß das“, sagt Emma Marcegaglia.

    Unternehmerin Marcegaglia : Italiens eiserne Lady

    Die Stahlunternehmerin Emma Marcegaglia führt eines der größten Unternehmen Italiens. Krisen hat sie viele überstanden – doch Corona übertrifft alles. Deutschland muss uns helfen, sagt sie, sonst endet alles in einer Katastrophe.
  • FDP-Chef Christian Lindner im Homeoffice mit Sonnenflecken im Gesicht.

    In Corona-Zeiten : Chefs im Homeoffice

    Halb Deutschland arbeitet zu Hause. Das ermöglicht Einblicke in die Wohnungen des Chefs. Wir haben mitgeguckt: zum Telekom-Chef Höttges und zur Vaude-Chefin Antje von Dewitz. Und was macht der FDP-Vorsitzende Lindner mit dem Ikea-Regal von Jens Spahn?
  • „In Berlin schlägt einem ein kalter Antikapitalismus entgegen“, sagt Yoram Roth in „Clärchens Ballhaus“, der Immobilie, die ihm viel Ärger einbringt.

    Unternehmer Yoram Roth : Der Millionär und sein Ballhaus

    Yoram Roths Familie wurde von den Nazis vertrieben und enteignet. Jetzt kämpft er um ein legendäres Berliner Tanzlokal und gegen den schlummernden Antisemitismus.
  • Auch in der Krise gibt es Glücksmomente, sagt Glücksforscher Jan-Emmanuel De Neve.

    In Zeiten der Corona-Krise : Wie steht’s ums Glück?

    Glücksforscher Jan-Emmanuel De Neve erklärt das Zusammenspiel von Geld, Gesundheit und Zufriedenheit. Kleiner Trost: Sogar in der Krise gibt es Glücksmomente.
  • „Unsere Kundin hat keine Zeit“: Kampagnen-Bild der neuen Resort-Kollektionen von Mytheresa

    Mytheresa-Chef Michael Kliger : Was kostet die Welt?

    Luxusmode per Mausklick nach Hause: Aber braucht es diese vielen Päckchen? Die aufwendige Verpackung? Die langen Transportwege? Michael Kliger, Chef des Online-Händlers Mytheresa, antwortet.
  • Alexandra Niessen-Ruenzi lehrt an der Universität Mannheim.

    Ökonomin über Altersvorsorge : „Tut was, Frauen!“

    Die Ökonomin Alexandra Niessen-Ruenzi mahnt im Interview: Frauen, macht euch finanziell unabhängig! Wieso ein Mann keine Altersvorsorge ist.
  • KI aus Deutschland : Beethovens Unvollendete wird vollendet

    Künstliche Intelligenz spinnt fort, was Ludwig van Beethoven nicht zu Ende gebracht hat. Beginnt ein neues Kapitel im Wettbewerb zwischen Mensch und Maschine?
Bücher und Publikationen