https://www.faz.net/-1s0-6m08s
Weiguny_Bettina_Autorenportraits

Bettina Weiguny

(bwy.)

Geboren 1970 in Freiburg. Studiert Germanistik und Anglistik in München, Göttingen und Newcastle. 1996 beginnt sie ein Volontariat beim Nachrichtenmagazin „Focus“ in München, wechselt später in das „Focus“-Büro in Brüssel. Seit 2001 schreibt sie als freie Autorin für den Wirtschaftsteil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Dort erscheint auch ihre Kolumne „Der Balance-Akt“. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht, darunter „Die geheimnisvollen Herren von C & A“ (2005), „Bionade – eine Limo verändert die Welt“ (2008) und „Der Elitenreport“ (2018). Sie ist verheiratet und hat drei Kinder.

Freie Autorin

Aktuelle Beiträge von Bettina Weiguny

Seite 1 / 39

  • Ayakha Melithafa aus Südafrika, Naomi Wadler aus den Vereinigten Staaten und Autumn Peltier aus Kanada beim Weltwirtschaftsforum in Davos

    Die Rebellinnen : Wie junge Mädchen die Welt verändern

    Greta ist nicht allein: Junge Mädchen in aller Welt kämpfen gegen Plastikmüll und Waffenlobby, gegen Kinderehe und Klimawandel. Auf sie hören Konzernlenker wie Staatschefs. Niemand ist zu jung, um die Welt zu verändern.
  • „Ich wohne in der JVA Augsburg“, sagte Markus Braun vor dem Untersuchungsausschuss. Sehr viel mehr sagte er nicht.

    Markus Braun : Der Wirecard-Chef und sein teurer Ratgeber

    Die Hinweise auf das dubiose Geschäftsgebaren der Wirecard AG werden immer skurriler. Neben Schmiergeldzahlungen wird nun auch nach verschleierten Identitäten des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Markus Braun ermittelt.
  • Wirecard-Skandal : Was übrig bleibt

    Egal ob Kleinanleger oder Großinvestoren: 11.500 Opfer des Wirecard-Skandals wollen ihr Geld zurück. 74 davon haben sich jetzt getroffen, darunter auch unsere Autorin.
  • Betrug in Milliardenhöhe: Mit diesen Fahndungsplakaten wird der flüchtige Wirecard-Manager Jan Marsalek international gesucht

    Wirecard-Skandal : Das Schattenreich des Jan Marsalek

    Jan Marsalek ist untergetaucht, die anderen Wirecard-Vorstände sitzen in Untersuchungshaft. Aber wo steckt ihr Vermögen? Eine Spur führt zu einer Villa in München.
  • Wulf Matthias, über Jahre Vertrauter von Vorstandschef Markus Braun im Aufsichtsrat, beaufsichtigt noch immer die Wirecard Bank.

    Manager weiter im Amt : Die trotzigen Herrscher von Wirecard

    Bei Wirecard wurde keineswegs jeder vom Hof gejagt, der etwas mit dem Milliarden-Betrug zu tun hatte. Im Gegenteil: Im Aufsichtsrat der Wirecard Bank ist die alte Garde weiter in Amt und Ehren. Nun könnte die Finanzaufsicht einschreiten.
  • Jung-Milliardär und Opfer der Karten-Mafia: Apoorva Mehta, Gründer des Lieferdienstes Instacart in San Francisco.

    Kreditkartenbetrug : Die Betrüger und der Milliardär

    Ganoven haben die Daten deutscher Kreditkarten gestohlen, um in Amerika damit einzukaufen. Unter anderem sind Kunden der Commerzbank betroffen. Jetzt ist der Schwindel aufgeflogen.
Bücher und Publikationen