https://www.faz.net/-1s0-6m03c
Autorenporträt / Biener, Bernhard

Bernhard Biener

(bie.)

ist ein Kind der Region zwischen Rhein und Main: am 16. April 1964 in Frankfurt geboren, in Hofheim am Taunus aufgewachsen, Studium in Mainz. Dort machte er 1990 das Magisterexamen im Hauptfach Germanistik mit den Nebenfächern Geschichte und Publizistik. Die journalistische Laufbahn begann er als Mitherausgeber einer handgedruckten Pfadfinderzeitung. Ernsthaftes Interesse für den Journalismus beim Radiosender der Universität Dijon während eines Auslandssemesters in Frankreich. Nach der Rückkehr freier Mitarbeiter beim „Höchster Kreisblatt“, dann dreieinhalb Jahre lang in der Videotext-Redaktion des Hessischen Rundfunks. Der Beschränkung auf 13 Textzeilen leid, kamen nach dem Examen Artikel für die Zeitschrift „Scala“ sowie die Rhein-Main-Zeitung der F.A.Z. hinzu. 1991 Eintritt in die Redaktion als Korrespondent für den Kreis Offenbach, dann Blattmacher in der Rhein-Main-Redaktion. Nach sieben Jahren als Korrespondent in Mainz folgte 2003 der Wechsel in den Hochtaunuskreis. Verheiratet, ein Sohn.

F.A.Z., Rhein-Main-Zeitung

Aktuelle Beiträge von Bernhard Biener

Seite 3 / 65

  • Im Gespräch: Weihbischof Thomas Löhr während seines Besuches des Wohnprojekts in Oberursel

    Oberursel : Flüchtlinge statt Ordensfrauen

    Nach jahrelangem Leerstand wohnen jetzt anerkannte Asylbewerber und Menschen ohne Obdach am Altenhöfer Weg in Oberursel. Die Erzieherinnenschule nebenan soll umziehen.
  • Engpass: Seit Jahrzehnten geht es auf der Saalburgchaussee nur schleppend voran (Archivbild).

    Verkehrswende im Taunus : Straßen am Limit

    Nach wie vor ein Nadelöhr: Der Verkehr im Norden von Bad Homburg stellt den Hochtaunuskreis seit Jahrzehnten vor eine Herausforderung. Mit der Verlängerung der S-Bahn-Strecke ist ein Stück Verkehrswende im Taunus angekommen.
  • Engpass: Wer auf der Saalburgchaussee aus dem Usinger Land in Richtung Oberursel will, muss Geduld mitbringen (Archivbild).

    PPR-Kreuzung bei Bad Homburg : Auch ein Umweg lohnt sich nicht

    Schnellbusse, Fahrverbote für Lastwagen, Radwege, Mitfahrgelegenheiten: Wie die sogenannte PPR-Kreuzung bei Bad Homburg im Hochtaunuskreis entlastet werden könnte, hat eine Machbarkeitsstudie untersucht.
  • Migrant: „M12“ heißt der Luchs, der am Freitag auf dem Sportfeld der Frankfurt International School in Oberursel chillte

    Luchs aus Harz zugewandert : „M12“ durchstreift den Taunus

    Arbeiter haben ihn aus dem Steinbrecher eines Quarzitwerks heraus schauen sehen, Schüler entdeckten ihn auf einem Sportplatz: Ein Luchs läuft im Taunus umher. Zuvor war er Hunderte Kilometer weiter nördlich entfernt zu Hause.
  • Trinkwasser ist im Hochtaunuskreis weiterhin knapp.

    Wasserknappheit : Streit am Dorfbrunnen

    Noch immer ist Trinkwasser im Hochtaunuskreis knapp. Für mehrere Gemeinden gelten weiterhin Einsparmaßnahmen, Verstöße können teuer werden.
  • Erinnerung: Walter Lübcke im Jahr 2012

    Zum Gedenken : Lübcke-Platz in Neu-Anspach

    In Neu-Anspach wird ein Platz nach dem ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke benannt. Die Stadt will damit dazu beitragen, an das Wirken und die Verdienste Lübckes zu erinnern.