https://www.faz.net/-1s0-6mf2r
Autorenporträt / Hecker, Anno

Anno Hecker

(ahe.)

Am 2. August 1964 in Köln geboren, aufgewachsen im Bergischen Land. Verbrachte nach dem Abitur an einem humanistischen Gymnasium 1983 seinen Wehrdienst im Streichorchester der Bundeswehr in Siegburg. Brach mit der Familientradition, als er sich, statt Cello zu studieren, 1984 lieber für Sport und Geschichte in Köln einschrieb. Aus einem Praktikum beim Deutschlandfunk entwickelte sich noch während des Studiums eine feste freie Mitarbeit in der Sportredaktion als Autor und Moderator. Gleichzeitig schrieb er unter anderem für die „Süddeutsche Zeitung“. Im Sommer 1989 begann er nach Abschluss des Diplomsportstudiums ein Volontariat beim Deutschen Depeschendienst in Bonn. Im Mai 1991 trat er in die Sportredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein, für die er vor allem über die Formel 1, Doping, Sportpolitik, Wintersport und Basketball berichtet. Seit dem 1. Juli 2011 stellvertretender Ressortleiter; seit dem 1. Juli 2012 Ressortleiter. Anno Hecker ist verheiratet und hat drei Kinder.

F.A.Z., Sport

Aktuelle Beiträge von Anno Hecker

Seite 1 / 226

  • Wieder nichts: Die Jugend der Welt kommt wie schon 2012 (Foto) auch 2032 nicht nach Rhein-Ruhr.

    Olympia-Bewerbungen : Das Scheitern der Deutschen

    Die deutsche Bewerbungsarie um Olympia erzählt über Jahrzehnte vom Verlieren am laufenden Band. Warum tut sich die Sportführung, im Gegensatz zu ihren Athleten, so schwer im Wettbewerb um die Spiele?
  • Ein Held des Systems: Radrennfahrer Gustav-Adolf Schur, hier bei der Siegerehrung der sechsten DDR-Rundfahrt 1954

    Sportstar der DDR wird 90 : Täve ungewendet

    Mit 90 kann Täve Schur auf eine einmalige sportliche Karriere in der DDR zurückblicken. Doch der Radprofi diente auch als rollende Reklametafel für ein Regime – aus tiefer Überzeugung.
  • Lewis Hamilton möchte auch abseits der Rennstrecke etwas bewegen.

    Mehr als ein neuer Vertrag : Hamiltons größere Ideen

    Auf der Zielgeraden der Karriere zählt für Lewis Hamilton mehr als nur der nächste WM-Titel. Verbunden mit seinem neuen Mercedes-Vertrag ist die Gründung einer Stiftung für diskriminierte Menschen. Das Projekt kann mehr wert sein als jede Gehaltserhöhung.
  • Björn Thurau beendete 2019 seine Karriere.

    Ermittlungen gegen Thurau : Belastende Post von den Fahndern

    Die nächste Folge „Aderlass“: Die Nada ermittelt gegen den früheren Radprofi und Radprofi-Sohn Björn Thurau. Er wurde von einem früheren Kollegen erheblich belastet.
  • Scheute nicht den unbequemen Weg: Frühere Radprofi Jörg Paffrath

    Zum Tode von Jörg Paffrath : Traurige Wahrheit

    Vor 25 Jahren sorgte Radprofi Jörg Paffrath mit seinem Doping-Geständnis für einen Skandal. Seine Aufklärungsbemühungen brachten ihm eine lange Sperre ein. Das Schicksal des in Ungnade gefallenen Athleten offenbart die Heuchelei des Systems.
  • Intelligenter als ihr Ruf: Beim Boxern kommt es nicht nur auf Stärke und Aggressivität an.

    Chefärztin der Neurologie : „Boxer sind nicht dumm, im Gegenteil“

    Uta Meyding-Lamadé ist Chefärztin der Neurologie am Krankenhaus Nordwest in Frankfurt. Im Interview spricht sie über die Korrelation zwischen Intelligenz und Erfolg im Sport, die Kontrolle von Gefühlen und den Vorteil, den Mannschaftsspieler im Beruf haben.
  • Oberstaatsanwalt über Doping : „Schockierende, bedrückende Momente“

    Oberstaatsanwalt Kai Gräber spricht im Interview über den Prozess gegen das Doping-Netzwerk des Mediziners Mark S., die Risikobereitschaft von Ärzten wie Athleten und wie sich Deutschland im Kampf gegen die Manipulation besser aufstellen kann.
  • DFB-Präsident Fritz Keller

    Deutscher Fußball-Bund : Nicht handlungsfähig im freien Fall

    Noch ein Versuch für eine gedeihliche Zusammenarbeit von Präsident Fritz Keller und Generalsekretär Friedrich Curtius? Die Entscheidung des DFB-Präsidiums blendet die Realität aus. Der Verband bleibt unregierbar.