https://www.faz.net/-1s0-a0gos
Autorenporträt / Metz, Annina

Annina Metz

(amme.)

Geboren 1995, aufgewachsen in Hagen, Westfalen. Nach dem Abitur Studium der Germanistik und Geschichte in Wuppertal und Münster. Die Abschlussarbeit untersuchte die Rolle der Trümmerfrauen und ihre Auswirkung auf das Frauenbild in den ostdeutschen Medien der 1940er bis 1960er Jahre. Während des Studiums freie Mitarbeit bei einem Online-Magazin mit den Themenschwerpunkten Wirtschaft und IT sowie ein Praktikum bei Gala Digital. Im Anschluss daran Volontariat in der Redaktion Gala.de in Hamburg mit Stationen im Gesellschaftsressort der F.A.Z., im Newsroom von Stern.de, beim „Gala Magazin“ und in der Henri-Nannen-Journalistenschule; schrieb außerdem als Autorin für GEO Epoche. Seit Mai 2020 Redakteurin für Social Media und Community Management.

FAZ.NET

Aktuelle Beiträge von Annina Metz

Seite 2 / 4

  • Karrierenetzwerk LinkedIn : Wird’s hier persönlich?

    LinkedIn gilt eigentlich als das „zivilisierte Netzwerk“ – doch der Ton scheint rauer zu werden. In einem Karrierenetzwerk ist das aber heikel.
  • Prinz Philip stirbt mit 99 : Die Welt nimmt Anteil

    Prinz Philip war der dienstälteste Prinzgemahl Großbritanniens. Nach seinem Tod trauert die Welt und würdigt neben seinem Dienst am Vereinigten Königreich vor allem seine Persönlichkeit.
  • Nicht jede Frau trägt Nagellack, nicht jeder IT-Nerd ist ein Mann.

    Initiativen für Frauen : IT reimt sich auf „sie“

    Wie wird Informatik zu einem Mädchen- und Frauenthema? Mehrere Initiativen versuchen das, doch traditionelle Rollenbilder sind immer noch im Weg.
  • Was kann die neue App? : Welcome to the Club(house)

    Nein, hier dröhnt keine Club-Musik: „Clubhouse“ heißt die App, um die sich in den vergangenen Tagen in Deutschland ein Hype gebildet hat. Was kann die App? Wo verbergen sich Gefahren? Und: Muss man wirklich dabei sein?
  • Geflüchtete laufen durch den Nachfolger des Flüchtlingscamps Moria auf der griechischen Insel Lesbos.

    Helferin berichtet von Lesbos : Im Elend von Moria

    Auf der Insel Lesbos leben rund 7500 Menschen im Nachfolger des abgebrannten Flüchtlingslagers Moria. Fließendes Wasser gibt es nicht und auch der Strom fällt immer wieder aus, berichtet eine freiwillige Helferin.
  • Auch den Weihnachtsmann trifft die Pandemie: Weihnachtsschmuck am Tannenbaum

    Live-Diskussion : Wie feiern Sie Corona-Weihnachten?

    O du Finstere: Das Coronavirus sitzt an diesem Weihnachtsfest mit unter dem Tannenbaum. Wie werden Sie das Fest feiern – was machen Sie dieses Jahr anders? Die Diskussion als Nachlese.
  • Gibt das Coronavirus Ihren Lebenstakt vor?

    Live-Diskussion : Wie schaffen Sie den zweiten Lockdown?

    Wir leben wieder in einem Lockdown – ein Ende der Pandemie ist noch nicht in Sicht. Was macht das mit Ihnen? Die Diskussion als Nachlese.
  • Netzwerk wird zehn Jahre alt : Happy Birthday, Instagram!

    Die App hat uns Influencer beschert, aber auch Anti-Rassimus-Aktivisten und der Body-Positivity-Bewegung eine Plattform gegeben: An diesem Dienstag wird Instagram zehn Jahre alt. Ein Rückblick.