https://www.faz.net/redaktion/anna-sophia-lang-16231025.html
Autorenporträt / Lang, Anna-Sophia

Anna-Sophia Lang

(anla.)

Geboren 1990 in Freiburg im Breisgau. Studierte nach dem Abitur Politikwissenschaft und Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Universität Maastricht. Lernte ihr Handwerk als freie Mitarbeiterin im Regionalteil der „Süddeutschen Zeitung“ und machte anschließend die Ausbildung zur Redakteurin an der Deutschen Journalistenschule in München. Es folgten Praktika im Hauptstadtbüro von „Spiegel“ und „Spiegel Online“, beim „ZDF heute journal“ und bei der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Von 2018 an als freie Autorin für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung tätig, seit 2020 Redakteurin. Gerichtsreporterin und zuständig für Justiz. Mit dem Hessischen Journalistenpreis 2021 ausgezeichnet.

Rhein-Main-Zeitung

Aktuelle Beiträge von Anna-Sophia Lang

Seite 1 / 43

  • Konfliktträchtig: Polizei und Umweltaktivisten vor gut zwei Jahren im Dannenröder Forst

    Klimaaktivisten vor Gericht : U-Haft ist keine „Gefangenschaft“

    Wenn Klimaaktivisten vor Gericht sagen, dass sie die Demokratie ablehnen, müssen die Behörden hellhörig werden. Trifft die Missachtung von Recht und Gesetz auf Gewaltbereitschaft, wird es gefährlich.
  • Feldmann vor Gericht: In einer Woche könnte plädiert werden.

    Feldmann-Prozess : Die Bitten der Richters

    Im Prozess gegen Frankfurts ehemaligen Oberbürgermeister verliest das Gericht Nachrichten von Hannelore und Jürgen Richter an Feldmann. Es geht um gemeinsame Essen, Streit mit der Stadt und kritische Berichterstattung über die AWO.
  • Aufstieg: Blick ins Amtsgericht in Offenbach

    Massive Rückstände : Desaströse Lage am Amtsgericht Offenbach

    Vor allem in der Nachlassabteilung des Amtsgerichts Offenbach müssen Bürger laut Justizminister Poseck viel zu lange auf ihr Recht warten. Konsequenzen habe es schon 2021 gegeben, nun kündigt das Ministerium weitere an.
  • Die Justiz im Zelt? Akute Platzprobleme könnten 2023 dazu führen.

    Aufwendige Massenverfahren : Zelte für das Landgericht Frankfurt

    Weil die Verfahren immer aufwendiger werden, kommt das Gericht bei den Sitzungssälen in die Bredouille. 2023 könnte zum ersten Mal in Zelten verhandelt werden. Die Suche läuft.
  • Vor dem Urteil: Alexander M. trug wie an jedem Prozesstag Anstaltskleidung.

    NSU 2.0 : Ein souveränes Urteil

    Von Beginn an ging es im „NSU 2.0“-Prozess nicht allein um den Angeklagten. Stets schwang der Verdacht mit, dass Polizisten etwas mit der Drohbriefserie zu tun haben könnten. Den Richtern gebührt Respekt.
  • Vor dem Urteil: Alexander M. trug wie an jedem Prozesstag Anstaltskleidung.

    NSU 2.0 : „Ich kann mit diesem Urteil leben“

    Im „NSU 2.0“-Prozess verhängt das Frankfurter Landgericht gegen den Angeklagten fünf Jahre und zehn Monate Haft. Die Kammer bekommt Lob von den Betroffenen.
  • Sachsens Justizministerin Katja Meier (Grüne). 1:25:53

    F.A.Z. Einspruch Podcast : Sachsens Justizministerin will wegen Extremisten das Abgeordnetengesetz ändern

    In Folge 233 des F.A.Z. Einspruch Podcasts erklärt Sachsens Justizministerin Katja Meier (Grüne), wie sie gegen Extremisten im Richter- und Beamtendienst vorgehen möchte. Dabei macht sie auch neue Vorschläge. Wir beschäftigen uns außerdem mit dem Prozess nach dem Polizistenmord von Kusel.
  • Peter Feldmann am Mittwoch vor Gericht: Der Prozess gegen den früheren Oberbürgermeister ist derzeit bis zur Woche vor Weihnachten terminiert.

    Prozess gegen Feldmann : „Du Würstchen wirst niemals Oberbürgermeister“

    Im Korruptionsprozess gegen Frankfurts ehemaligen Oberbürgermeister Peter Feldmann sagt die frühere AWO-Verantwortliche Hannelore Richter aus. Sie betont, er habe nichts für die Arbeiterwohlfahrt getan – und teilt doch gegen ihn aus.