https://www.faz.net/-1s0-6m035
Autorenporträt / Schipp, Anke

Anke Schipp

(ipp.)

Geboren am 9. September 1966 in Mainz. Studierte Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft sowie Geschichte in Gießen und Frankfurt. Anschließend Aufbaustudium der Journalistik in Mainz. Seit 1997 bei der F.A.Z., zunächst als Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung. Seit Herbst 2001 bei der Sonntagszeitung im Ressort „Leben“, wo sie sich vorwiegend mit Familienthemen beschäftigt. Verheiratet, zwei Kinder.

Sonntagszeitung, Leben

Aktuelle Beiträge von Anke Schipp

Seite 42 / 44

  • Anno 2004: Erwachsene Menschen, als Klingonen verkleidet.

    Klingonischsprecher : Sagen Sie mal: HoHbe'

    Auf den Filmfestspielen in Cannes wird ein Sprachkurs auf klingonisch angeboten: Nicht von einer Filmfirma, sondern von der seltsamen Subkultur der Klingonischsprecher.
  • Ein Fest für die Fotografen: Quentin Tarantino und Uma Thurman

    Cannes : Kollaps an der Croisette

    Während beim Filmfest von Cannes schöne Frauen und starke Männer über den roten Teppich laufen, tobt im berühmtesten Hotel an der Prachtstraße Croisette der Machtkampf: Gut ein Drittel der Belegschaft ist im Streik.
  • Tom Ford bestimmte Guccis Image

    Prêt-à-Porter : Stardesigner, günstig abzugeben

    Der Designer ist derjenige, der das Image einer Modefirma vorantreibt. Jetzt hat sich Gucci von Stardesigner Tom Ford getrennt und setzt künftig auf Otto-Normal-Entwerfer - damit endet ein Mythos.
  • Achtung, keine Männerkollektion! Chanel durchbricht feminine Linie

    Prêt-à-Porter : Unisex in Tweed

    Karl Lagerfeld durchbricht bei den Pariser Prêt-à-Porter-Schauen die feminine Linie und betont schon im Programmheft: „Dies ist keine Chanel-Männerkollektion“.
  • Farbiges für Herbst und Winter: Prêt-à-porter-Entwurf von Galliano

    Prêt-à-Porter : Stühlerücken für Marionetten

    In Paris sorgen Abgänge und Neuzugänge für Bewegung im Prêt-à-Porter. Galliano zeigt Grellbuntes für den Winter 2004/2005, Gaultier hält alle Fäden in der Hand.
  • Macht auch in Unterwäsche: Kylie Minogue

    Mode : Promi-Kollektionen: Futter für die Fans

    Jennifer Lopez tut es, Sadie Frost, Heidi Klum und Steffi Graf: Immer mehr Prominente bringen eigene Kollektionen heraus. Doch das meiste ist nicht Mode, sondern Marketing.
  • Gern üppig behängt - Karl Lagerfeld

    Schmuck : Männlich aufgebrezelt

    Schmuck tragen Männer allenfalls, wenn er eine Funktion hat. Wenn es um die reine Dekoration geht, sind sie schüchtern. Jetzt könnten sie mutiger werden.
  • Im Dschungel oder in Düsseldorf?

    Mode : Femininer Abschied vom Trend

    Die Modemesse in Düsseldorf, seit Männer- und Frauenkleider gemeinsam präsentiert werden "cpd woman man" genannt, kämpft um seinen Ruf als Modehauptstadt und gegen die Konkurrenz aus Berlin.