https://www.faz.net/-1s0-6m035
Autorenporträt / Schipp, Anke

Anke Schipp

(ipp.)

Geboren am 9. September 1966 in Mainz. Studierte Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft sowie Geschichte in Gießen und Frankfurt. Anschließend Aufbaustudium der Journalistik in Mainz. Seit 1997 bei der F.A.Z., zunächst als Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung. Seit Herbst 2001 bei der Sonntagszeitung im Ressort „Leben“, wo sie sich vorwiegend mit Familienthemen beschäftigt. Verheiratet, zwei Kinder.

Sonntagszeitung, Leben

Aktuelle Beiträge von Anke Schipp

Seite 1 / 47

  • Steht jetzt auf eigenen Füßen: Brooklyn Beckham mit Papa David

    Herzblatt-Geschichten : Probier’s doch mal mit Hund

    Was ist die neue Bleibe von Brooklyn Beckham? Wer bleibt allein zu Haus? Um wie funktioniert das Konzept der „Herrchensuche“? Die neuen Herzblatt-Geschichten.
  •  Chris de Burgh 1987 in Berlin.

    Mein erstes Konzert : Play it again, Chris

    Das erste Konzert ist wie der erste Kuss. Für unsere Autorin war es 1983 Chris de Burgh. 38 Jahre später trifft sie ihr Idol wieder.
  • Markante Fellzeichnung für den Kopf: Regenhut von Christian Dior

    Raubkatzenmuster : Warum ist der Leo-Look so beliebt?

    Der Leo-Look hat gerade einen guten Lauf. Was fasziniert Frauen daran? Und hat es eine Bedeutung, dass das Raubkatzenmuster ausgerechnet jetzt wieder so beliebt ist? Die Kolumne Modeerscheinung.
  • Aufgewärmt: Jennifer Lopez flaniert mit alter Neu-Liebe Ben Affleck durch die Gassen von Capri.

    Herzblatt-Geschichten : Die Luft riecht sanft und süß

    Jennifer Lopez flaniert mit Ben Affleck durch die Gassen von Capri, die Queen atmet süße Luft, Joachim Gauck trägt ein Jeanshemd, und Heidi Klum gibt Ehefrauen Beziehungstipps. Die neuen Herzblatt-Geschichten.
  • Ihre Pose: Maye Musk, Mutter des Tesla-Gründers Elon Musk, im Badeanzug auf Instagram.

    Ü40-Influencer : Die Erwachsenen

    Auf Instagram tummeln sich immer mehr Ü40-Influencerinnen. Was ist ihre Botschaft? Und wen beeinflussen sie?
  • Homeoffice mit Kind funktioniert  nur, wenn auch der Arbeitgeber ein bisschen flexibel ist.

    Eltern und Corona : Wenn der Arbeitgeber Druck macht

    Für Eltern war die Pandemie zwischen Homeoffice und Homeschooling bisher eine besondere Herausforderung. Nicht immer hatten Arbeitgeber Verständnis dafür. Sieben Betroffene erzählen.