https://www.faz.net/redaktion/andreas-ross-11104123.html
Autorenporträt / Ross, Andreas

Andreas Ross

(anr.)

Geboren 1975 am Niederrhein. Sammelte als Schüler, Zivildienstleistender und Student Auslandserfahrungen in Montana, Lille, Amsterdam und Barcelona. Nach seinem Abschluss in Europäischen Studien und einer Zeit als freier Journalist in Hamburg trat er 2004 in die Politische Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein. Von 2013 bis 2018 beobachtete er als Korrespondent in Washington das Ende der Obama-Präsidentschaft und den Siegeszug des Trumpismus. 2018 Rückkehr in die Zentrale, wo er ein Jahr später die Leitung des Ressorts Politik Online übernahm. Seit 2021 zusätzlich Nachrichtenchef der Tageszeitung.

Politik

Aktuelle Beiträge von Andreas Ross

Seite 1 / 112

  • Eine Frau weint und umarmt ein kleines Mädchen vor dem Leon Civic Center in Uvalde, wo am Dienstag Trauerbegleitung nach dem Attentat angeboten wird.

    Grundschul-Massaker in Texas : Amerikas böse Mär von den bewaffneten Guten

    Nicht der Schock über das Grundschulmassaker vor zehn Jahren hat Amerika verändert, sondern dieser Spruch der Waffenlobby: „Das Einzige, was einen bewaffneten Bösen stoppen kann, ist ein bewaffneter Guter.“ Die Wirkung ist verheerend.
  • Massaker von Buffalo : Bidens Ohnmacht

    Auch diese rassistische Bluttat wird die Republikaner nicht dazu bewegen, ernsthaft das Waffenrecht zu verschärfen. Gegen die Internationale des Rassenhasses kommt die Politik erst recht nicht an.
  • Schriller Streit: Ein Abtreibungsgegner legt sich in Chicago mit demonstrierenden Verteidigern von „Roe gegen Wade“ an.

    Kulturkampf um Abtreibung : Spiel mit dem Leben

    Ob und wann eine Amerikanerin abtreiben darf, wird schon in wenigen Wochen davon abhängen, wo sie lebt – und wie viel Geld sie hat. So, wie die Politik das Thema nutzt, steht keine Verständigung in Aussicht.
  • Proteste vor dem Obersten Gericht in Washington am 3. Mai, nachdem eine Mehrheitsmeinung geleakt wurde, die zu einem entsprechenden Urteil führen könnte.

    Abtreibungsrecht in den USA : Kulturkampf auf dem Rücken der Frauen

    In Amerika wird der Streit über Abtreibungen ohne Rücksicht und ohne Würde geführt. Das könnte der Politik noch auf die Füße fallen. Doch zuerst müssen Abertausende Frauen leiden.
  • Am Fuße des Eiffelturms: Präsident Macron dankt seinen Anhängern.

    Macrons Sieg für Europa : In Paris sitzt ein Partner mit Schneid

    Macron hat sich den Verbitterten nicht angebiedert, sondern seine Überzeugung vertreten: Europa ist die Lösung. Damit das stimmt, muss sich auch Berlin anstrengen.
  • Partner in schwierigen Zeiten: Macron (links) und Scholz beim NATO-Gipfel am 24. März in Brüssel

    Wahlaufruf von Olaf Scholz : Klartext gegen Le Pen

    Drei europäische Sozialdemokraten rufen zur Wahl des Liberalen Macron auf. Diesen Tabubruch ist die gute Sache wert. Das Überleben der EU steht auf dem Spiel.
  • Völkermord an den Ukrainern? : Biden geht zu weit

    Putins Verbrechen in und an der Ukraine machen sprachlos. „Genozid“ ist aber nicht die Steigerungsform von „grausam“. Der Führer der freien Welt sollte seine Worte besser wägen.
  • Will nach Buffalo reisen: Der amerikanische Präsident Joe Biden (Aufnahme vom 10. Mai in Des Moines)

    Völkermord an den Ukrainern? : Biden geht zu weit

    Putins Verbrechen in und an der Ukraine machen sprachlos. „Genozid“ ist aber nicht die Steigerungsform von „furchtbar“. Der Führer der freien Welt sollte seine Worte besser wägen.