https://www.faz.net/-1s0-a4gyu
Autorenporträt / Frey, Andreas

Andreas Frey

(frey)

Geboren im Juni 1982 in Freiburg im Breisgau, aufgewachsen in Denzlingen, Abitur am Erasmus-Gymnasium. Für das Dorfblatt unternahm er erste Schreibversuche, schon damals meistens über das Wetter. Studium der Geographie, Linguistik und BWL in Stuttgart und Freiburg. Hospitanzen und freie Mitarbeit bei der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, „Süddeutscher Zeitung“,  „NZZ am Sonntag“ und „Zeit“, Volontariat bei der „Badischen Zeitung“. Seit 2015 freier Autor für die Sonntagszeitung. Themenschwerpunkte Wetter, Klima, Erde, Meer und alles andere, was den Planeten bewegt.

Freier Autor

Aktuelle Beiträge von Andreas Frey

Seite 1 / 13

  • So sehen schlechte Verlierer aus: Obwohl er deutllch hinter Joe Biden lag, verkündete Donald Trump am Donnerstag nach dem Wahltag siegessicher, dass er die Präsidentenwahl klar gewonnen hat.

    Die Trump-Psychologie : Verlieren muss gelernt sein

    Alle Menschen wollen gewinnen. Wie man trotzdem mit Niederlagen umgeht, lernt man in der Kindheit. Oder man verhält sich wie Donald Trump.
  • Ab in die Botanik : Wer Amsel und Meise beim Feiern stört

    Im Lockdown treffen sich die Menschen in ihren Gärten, zwischen Heizpilz und Feuerschale. Das mag die Verbreitung des Virus eindämmen, doch der Rasen und die tierischen Gartenbewohner freuen sich nicht unbedingt darüber.
  • Als man sie pflanzte, drehte sich die Sonne noch um die Erde: Die weltweit ältesten Weinreben bei Rhodt unter Rietburg.

    Önologie : Der Saft alter Reben

    Gute Weine werden mit den Jahren besser. Nun soll das auch für die Pflanzen gelten, an denen sie wachsen. Aber lässt sich das nachweisen?
  • Ab in die Botanik : Jetzt wird’s igelig

    Die Lebensräume der Igel schwinden. Felder werden in aufgeräumte Äcker für Monokulturen verwandelt und überall entstehen Straßen. Und in den Städten trifft man zunehmend auf Stein- und Schotterwüsten anstelle von grünen Gärten.
  • Ob A 49 oder A 26 wie hier im Bild: Was einmal in eine Straße verwandelt ist, wird nicht mehr grün. Und der Bau erhöht den Bedarf nach mehr.

    Großspurige Pläne : Wie viele Autobahnen braucht das Land?

    Bevor noch mehr Wälder gerodet, Felder umgepflügt und asphaltiert werden: Braucht das Land mehr Autobahnen? Ein Verkehrsökologe der TU Dresden hat eine klare Antwort darauf.
  • Verkehrswende : Wie sich die Blechlawine stoppen lässt

    Ein halbes Jahr lang verbannt Berlin Autos aus dem Herzen der Hauptstadt. Für die einen ist das der Beginn einer neuen Epoche. Für den österreichischen „Verkehrspapst“ Hermann Knoflacher bloß „blutiger Dilettantismus“.
  • Noch ist der Baggersee in Neuenburg von Wald eingerahmt. Doch die Bäume sollen weichen.

    Naturschutz : Hinterm Baggersee geht’s weiter

    Wer in Deutschland Natur in Bauland umwandelt, muss zum Ausgleich Flächen bepflanzen. Doch was eigentlich dem Naturschutz dienen soll, fördert oft die Bauindustrie. Geltendes Recht wird gebeugt – oder gleich ganz ignoriert.
  • Es kommt immer auf die Perspektive an. Blühende Sonnenblumen auf einem Feld in Oberrad bei Frankfurt.

    Wachstum von Sonnenblumen : Wer ist die Größte im ganzen Land?

    Manche Sonnenblumen wachsen so hoch hinaus, dass sie die Häuser ihrer Besitzer überragen. Der Wettbewerb um die größte Pflanze ist eröffnet! Doch wie motiviert man die eigene Blume zu solchem Rekordwachstum?
  • Hier zieht’s! Ja, hoffentlich.

    Lufthygiene : Immer schön die Fenster auf!

    Es ist nicht mehr so warm, also halten wir uns wieder öfter in geschlossenen Räumen auf. Gegen die offensichtlichen Folgen in Pandemiezeiten gibt es vor allem ein Mittel: Lüften, selbst wenn es draußen kalt ist.
  • Wilde Waldheidelbeeren sind kleiner, dunkler und viel empfindlicher (links) als die auf Größe und Festigkeit getrimmten Züchtungen (rechts).

    Superfrucht : Das Geheimnis des Blaubeer-Booms

    Exportschlager und Geheimwaffe der Gesundheitsapostel: Von den prallen Blaubeeren werden allein in Deutschland 66.000 Tonnen im Jahr verzehrt. Was ist dran an der Superfrucht?