https://www.faz.net/redaktion/alfons-kaiser-11104072.html
Autorenporträt / Kaiser, Alfons

Alfons Kaiser

(kai.)

Bauernsohn aus dem Sauerland, wurde am 9. Januar 1965 in Neheim-Hüsten geboren. Von 1975 an auf dem Erzbischöflichen Knabenkonvikt in Attendorn, dort Besuch des städtischen Rivius-Gymnasiums. Abitur im Jahr 1984, danach Wehrdienst als Sanitäter. Von 1985 bis 1991 Studium der Germanistik, Politikwissenschaft und Psychologie in Heidelberg und Wien. Mitarbeit bei Zeitungen und Zeitschriften. Im Schuljahr 1991/92 Fremdsprachenassistent in London. Dann drei Jahre lang Dozent für Deutsch als Fremdsprache. 1995 Promotion an der Universität Mannheim mit einer literaturwissenschaftlichen Arbeit zu Uwe Johnson. Vom 1. Oktober 1995 an Volontär bei der F.A.Z., seit dem 1. Januar 1997 Redakteur. Seit dem Jahr 2000 verantwortlich für das Ressort „Deutschland und die Welt“, seit 2013 auch für das Frankfurter Allgemeine Magazin. Verheiratet, ein Sohn.

Deutschland und die Welt

Aktuelle Beiträge von Alfons Kaiser

Seite 1 / 94

  • Valentino bei seiner letzten Prêt-à-Porter-Schau.

    Valentino wird 90 : Der Liebling von Elizabeth Taylor

    Schon als Kind war er von der Schönheit besessen – und füllte mit ihr nicht nur ein langes Leben, sondern auch eine erstaunliche Karriere. Nun wird der italienische Modeschöpfer Valentino Garavani 90 Jahre alt.
  • Während der Auktion in Köln

    Auktion von Lagerfeld-Nachlass : Zwölf Sonnenbrillen für 5800 Euro

    Viele Teile aus dem Nachlass von Karl Lagerfeld wurden schon in Monaco und Paris versteigert. Nun wird bei Sotheby’s in Köln geboten. Ein rätselhafter Bieter schlägt vor allem bei den Zeichnungen des Modeschöpfers zu.
  • Wesentlicher Beitrag zur Popularität eines Vornamens: Macaulay Culkin in einer Szene aus „Kevin – Allein zu Haus“ 05:11

    Wie erkläre ich’s meinem Kind? : Wie Trends bei Vornamen entstehen

    Heutzutage ist Kevin ziemlich allein zu Haus. Denn die Moden bei Vornamen ändern sich. Vor dreißig Jahren kam die Popularität aus Film und Fußball, heute gibt es andere Gründe für die verbreitete Namenswahl.
  • Patrick Demarchelier 2015 bei den CLIO Awards in New York

    Zum Tod von Demarchelier : Schönes noch schöner gemacht

    Patrick Demarchelier ist gestorben. Der Modefotograf hatte von Prinzessin Diana bis Gigi Hadid viele junge Frauen vor der Kamera – und hat einige berühmt gemacht.
  • Die Deutschen hamstern gerne. (Symbolbild)

    Hamsterkäufe in Deutschland : Dann sollen sie Olivenöl kaufen

    Wenn in der Ukraine Krieg herrscht, kaufen die Deutschen massenweise Sonnenblumenöl. Zwischen German Angst und Geiz-ist-geil-Mentalität: Woher stammt die seltsame Neigung zum Hamstern?
  • Die „Madame“ hat unter all den Heften mit den überretuschierten Titeln immer schon ein eigenes Gesicht gezeigt.

    Modemagazine : Die „Madame“ wird 70 Jahre alt

    Zum Geburtstag mit Tina Turner auf dem Cover: Das einzige urdeutsche Luxusmagazin „Madame“ wird 70 Jahre alt – und will ein textstarkes Blatt im Blätterwald sein.
  • Sicherheitshalber konservativ: Bei Chanel macht Designerin Virginie Viard für Herbst und Winter keine Experimente.

    Pariser Modewoche : Es läuft einfach so weiter

    Bei den Schauen in Paris herrscht business as usual: Die Models tragen die altbekannten Croptops und über Umsätze in Russland wird nicht gern gesprochen.
  • Im Archiv des Modehauses : Als Dior die Mode erfand

    Heute vor 75 Jahren fand in Paris die Schau aller Schauen statt. Der 12. Februar 1947 veränderte mit dem „New Look“ die Mode – und symbolisierte den Wiederaufstieg Frankreichs nach dem Krieg.