https://www.faz.net/-1s0-9ns8q
Autorenporträt / Jürgs, Alexander

Alexander Jürgs

(ajue.)

Geboren 1972 in Buchholz in der Nordheide. Nach dem Studium der Fächer Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie an der Frankfurter Goethe-Universität wurde er Redakteur beim Stadtmagazin „Prinz“, dessen Redaktion er von 2000 bis 2013 leitete. Danach Arbeit als freier Journalist für die „Welt“ und „Welt am Sonntag“, das Reisemagazin „Merian“, „Der Freitag“, „Neon“ und „Nachtkritik“, nur unterbrochen von einem kurzen Ausflug in die Welt des digitalen Marketings und der Werbung. Seit Anfang 2018 ist Alexander Jürgs für die Rhein-Main-Zeitung tätig, zunächst als freier Autor, seit Anfang 2020 als Kultur-Redakteur. Verheiratet, zwei Kinder.

F.A.Z., Rhein-Main-Zeitung

Aktuelle Beiträge von Alexander Jürgs

Seite 1 / 24

  • Hauptsache dagegen: Mehr als Zweitausend Impfgegner, Coronaleugner und Querdenker demonstrieren in der Innenstadt von Frankfurt am Main gegen die Corona-Maßnahmen.

    Corona-Proteste : Wo bleibt der Widerspruch?

    Seit Wochen bestimmen die Aufmärsche der „Querdenker“ die Bilder und Nachrichten. Dabei kann die große Mehrheit mit der Radikalopposition der Bewegung nichts anfangen. Warum sind die Besonnenen und Vernünftigen im Moment so still?
  • „Die Würde des Menschen ist unantastbar“, steht an der Fassade des Frankfurter Gerichtsgebäudes: Von Mittwoch an wird dort gegen einen mutmaßlichen Folterer aus Syrien verhandelt.

    Prozess gegen Folter-Arzt : Die grausame Liste

    Alaa M. steht in Frankfurt vor Gericht. Folteropfer des syrischen Regimes erkannten in dem syrischen Arzt ihren Peiniger. Der am Mittwoch beginnende Prozess hat auch eine weltpolitische Dimension.
  • Ärztin aus Leidenschaft: Tamana Bartel-Fasell an ihrem Arbeitsplatz in einem Büro im Gesundheitsamt

    Kinder in der Pandemie : „Ich versuche, Ängste zu lösen“

    Die Corona-Pandemie bestimmt seit zwei Jahren die Arbeit in den Gesundheitsämtern und bündelt viele Kräfte. Das spürt auch Tamana Bartel-Fasell, die im Frankfurter Amt in der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin arbeitet.
  • Symbolbild: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Angriff in Kleingartenanlage : Mann in Frankfurt getötet

    Ein Mann ruft am Mittwochabend im Frankfurter Stadtteil Heddernheim um Hilfe. Rettungskräfte entdecken bei ihm eine blutende Wunde, im Krankenhaus stirbt der Verletzte. Zwei Tatverdächtige werden später festgenommen.
  • Drei für den Wein: Catherine Angulo, Micha Mayer und Christoph Schultz im „Fleurie“, Frankfurts erster reinen Naturweinbar.

    Trend Naturweine : Die Zartbitterschokolade unter den Weinen

    Naturweine haben ihren ganz eigenen Geschmack und liegen im Trend. Doch jedermanns Sache sind sie noch lange nicht. Ein Weinhändler und drei Barbetreiber in Frankfurt wollen das nun ändern.
  • Schwere Zeiten für die Clubkultur: Discokugel im Nachtclub „Pik-Dame“ im Frankfurter Bahnhofsviertel

    Klubszene in Not : Dem Nachtleben geht es jetzt an die Substanz

    Schon wieder müssen im Kampf gegen die Pandemie die Nachtklubs schließen. Die Betreiber befürchten, dass ihnen Publikum und Personal davonlaufen. Wird die Branche das überleben?