https://www.faz.net/redaktion/alexander-haneke-13124950.html
Autorenporträt / Haneke, Alexander

Alexander Haneke

(ahan.)

wurde 1983 in München geboren und wuchs ebendort auf. Nach dem Zivildienst Jurastudium in Berlin und Paris. Beschäftigte sich am Berliner Wissenschaftszentrum für Sozialforschung mit moderner Staatstheorie. Die Realität von Verwaltung und Justiz lernte er während seines Rechtsreferendariats am Kammergericht Berlin kennen. Eintritt in die politische Nachrichtenredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im Frühjahr 2014. Dort mit innen- und rechtspolitischen Fragen befasst. Verheiratet, zwei Kinder.

Politik

Aktuelle Beiträge von Alexander Haneke

Seite 1 / 28

  • Bollwerke gegen die Russen: Die Straßensperren können jederzeit wieder in Betrieb genommen werden.

    Hauptstadt im Krieg : Kiews trügerischer Frühling

    Einen Monat lang sah es so aus, als könnte Russlands Armee jeden Moment Kiew einnehmen. Nun füllen sich die Straßen wieder mit Leben. Doch die Stadt und die Menschen sind vom Krieg gezeichnet.
  • Ukrainische Männer werden in einem Park in Kiew von ausländischen ehemaligen Soldaten in militärischen Taktiken unterrichtet.

    Krieg in der Ukraine : Kiews fremde Kämpfer

    In der Ukraine kämpfen nicht nur Ukrainer gegen Putin. Es gibt eine Fremdenlegion und freischwärmende Kämpfer aller Art. Manche üben den Krieg im Park.
  • Begehrte Hilfe: 
 Flüchtlinge aus besetzten und umkämpften Gebieten in der Ukraine warten in Saporischschja auf Güter des täglichen Bedarfs.

    Hilfe aus Saporischschja : Wo die Retter Mariupols leben

    Die Großstadt Saporischschja ist Frontstadt und Angelpunkt für alle, die dem umkämpften Südosten der Ukraine zu Hilfe kommen wollen. Ein Mutiger ist schon zwei Mal nach Mariupol gefahren.
  • Besuch in Irpin : Merz ist vollkommen erschüttert

    Der CDU-Vorsitzende erfährt bei seinem Besuch in der Ukraine Dankbarkeit für ­deutsche Hilfe. Und muss Fragen nach der deutschen Zögerlichkeit beantworten – wohl auch von Wolodymyr Selenskyj.
  • Kiew-Reise des CDU-Chefs : Friedrich Merz besucht Irpin

    Mit einigen Stunden Verspätung steigt der Oppositionsführer in der ukrainischen Hauptstadt aus dem Zug. Die Reise hat in Berlin viel Kritik ausgelöst. Unterdessen teilt der ukrainische Botschafter in Deutschland gegen Scholz aus.
  • Zuflucht in Saporischschja: Flüchtlinge werden am Sonntag von Polizei und Militär nach Informationen aus den umkämpften Gebieten befragt.

    Krieg in der Ukraine : Die ersten Zivilisten haben das Stahlwerk verlassen

    Erstmals kann eine Gruppe von Zivilisten das umkämpfte „Asowstal“-Gelände in Mariupol verlassen. Doch Russland setzt seine Angriffe fort. Offenbar will es möglichst viel Gelände gewinnen, bevor die vom Westen versprochenen Waffen ankommen.
  • Blick auf die Raketenfabrik Artem im Stadtviertel Lukyankovka in Kiew, wo am Abend des 28. April 2022 eine russische Rakete eingeschlagen ist.

    Raketenangriffe auf Kiew : Die Ruhephase für Kiew ist vorbei

    Immer mehr Menschen kehren in die ukrainische Hauptstadt zurück. Doch der Krieg ist nicht vorbei, die Luftangriffe auf Kiew erinnern an die ersten Wochen des Angriffs. Heimkehrer bereuen ihren Schritt trotzdem nicht.
  • Imran Khan noch als Ministerpräsident

    Pakistans Regierung gestürzt : Imran Khans tiefer Fall

    Pakistans Ministerpräsident hatte alles in die Waagschale geworfen, um an der Macht zu bleiben. Am Ende hat es nicht gereicht. Nun übernehmen wohl die alten, korruptionsumwehten Parteienblöcke wieder die Regierung.