https://www.faz.net/-iw6-9xn5g

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Macht das Coronavirus bald Sommerpause?

Podcast starten

Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl Bild: F.A.Z.

Die Hoffnung, dass die Corona-Pandemie in der warmen Jahreszeit wenigstens eine Pause einlegt, ist weit verbreitet. Taucht Covid-19 unter, weil es zu warm und zu feucht ist? Vier aktuelle Studien aus Fachzeitschriften lassen wenigstens zum Teil hoffen.

          1 Min.

          Die Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung startet „F.A.Z. Wissen – der Podcast“. Künftig präsentiert die F.A.Z. jede Woche eine neue Ausgabe, die immer donnerstags erscheint und eine Länge von rund zwanzig Minuten hat. Für die ersten Wochen plant die F.A.Z. die Erscheinungsfrequenz zu erhöhen und sich schwerpunktmäßig mit der Corona-Pandemie zu befassen. 

          Sibylle Anderl

          Redakteurin im Feuilleton.

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Die wissenschaftliche Forschung produziert heute mehr neue Ergebnisse als je zuvor: Bahnbrechendes, Nützliches, Überraschendes, Spannendes, Erwartetes und Skurriles. In der Wissenschaftsredaktion der F.A.Z. laufen diese Neuigkeiten täglich zusammen. Joachim Müller-Jung, studierter Biologe und Ressortleiter „Natur und Wissenschaft“, und Sibylle Anderl, promovierte Astrophysikerin und Philosophin, nehmen diesen breiten und vielfältigen Informationsstrom der Wissenschaft zum Thema. Jede Woche greifen sie ein besonderes Forschungsergebnis heraus und besprechen es gemeinsam im Podcast. Es geht um Hintergründe, Methoden, Perspektiven und Anschlussfragen.

          „F.A.Z. Wissen – der Podcast“ ist auch auf  ITunes, Spotify, Deezer, Google Podcast abrufbar. Abonnieren Sie dort und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „FAZ Wissen“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App. 

          Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier

          Topmeldungen

          Ein Bild aus besseren Tagen: Olaf Scholz, Christine Lagarde, Paolo Gentiloni und Bruno Le Maire Mitte Februar in Brüssel

          Ideen von Scholz und Le Maire : EU-Kompromiss zu Corona-Hilfen in Sicht

          Die Politik will den schrillen EU-Streit um Maßnahmen in der Coronakrise deeskalieren. Deutschland und Frankreich verständigen sich auf drei Schritte, die Niederlande machen ein Friedensangebot. Umstritten bleiben die Corona-Bonds.