https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-podcast-fuer-deutschland/wie-steinmeier-sich-seine-zweite-amtszeit-sichert-17799118.html

F.A.Z.-Podcast für Deutschland : Selbst bei der CDU beliebt: Wie sich Steinmeier seine zweite Amtszeit sichert

Bisheriges und wohl auch künftiges Staatsoberhaupt: Frank Walter Steinmeier Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 25:35

Bisheriges und wohl auch künftiges Staatsoberhaupt: Frank Walter Steinmeier Bild: dpa

Was der Bundespräsident in den vergangenen fünf Jahren erreicht hat, wieso der Sozialmediziner Gerhard Trabert kandidiert, obwohl er chancenlos ist – und wie sich die Schauspielerin Sibel Kekilli, die in der Bundesversammlung sitzt, auf die Wahl vorbereitet.

          1 Min.

          Was hat Frank Walter Steinmeier erreicht? Seit fünf Jahren ist er Bundespräsident und möchte es noch fünf weitere Jahre bleiben. Wenn die Bundesversammlung am Wochenende zusammentritt, wird Steinmeier aller Voraussicht nach im Amt bestätigt. Wir schauen uns an, was Steinmeier als Politiker auszeichnet, welchen Themen er sich gestellt hat und wie er als Staatsoberhaupt aufgetreten ist. F.A.Z.-Korrespondent Eckart Lohse begleitet Steinmeier seit vielen Jahren und erzählt von seinen Erlebnissen mit ihm.

          Timo Steppat
          Korrespondent für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland mit Sitz in Wiesbaden.

          Welche anderen Kandidaten treten an? Einer von ihnen ist Gerhard Trabert, die Linkspartei hat den Sozialmediziner nominiert. Meine Kollegin Katharina Schneider hat ihn in der Obdachlosenhilfe in Mainz begleitet. Da geht’s auch um die Frage: Wieso tritt überhaupt jemand an, der eigentlich chancenlos ist?

          Die Grünen haben die Schauspielerin Sibel Kekilli nominiert, bekannt aus dem Kieler Tatort oder Filmen wie "Gegen die Wand". Sie empfindet es als große Ehre, dass sie den Bundespräsidenten wählen kann. Davon erzählt sie im Interview.

          Der F.A.Z. Podcast für Deutschland ist der tägliche Podcast der F.A.Z zu den relevantesten Themen des Tages. Der Podcast erscheint immer um 17 Uhr, von Montag bis Freitag. Alle Folgen finden Sie hier.

          Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple Podcasts, Spotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „F.A.Z. Podcast für Deutschland“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App.

          Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier.

          Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zum Podcast? Dann melden Sie sich gerne bei podcast@faz.de.

          Topmeldungen

          Delegierte auf dem Landesparteitag der AfD Sachsen-Anhalt

          Gleichauf mit der SPD : Wundert sich jemand über den Erfolg der AfD?

          Die SPD kann in der Ampelkoalition kaum Akzente setzen. Der Kanzler fällt als Zugpferd aus. Die CDU profitiert nur wenig. Für die Themen, die Protestwähler in die Arme der AfD treiben, fällt ihnen allen nicht viel ein.
          Deutsche Verhältnisse: Der Textilhersteller Trigema fertigt in Burladingen – Ausbeutung finde anderswo statt.

          EU-Lieferkettengesetz : „Ein Sargnagel für den kleinen Mittelstand“

          Die Pläne der EU sehen noch schärfere Lieferketten-Regeln vor als in Deutschland. Viele in der Textilbranche finden das gut. Andere Mittelständler nennen das Gesetz weltfremd. Einer warnt: „Andere Nationen lachen über uns.“