https://www.faz.net/-iuz-a0t42

F.A.Z. Gesundheitspodcast : Wie man trainieren muss, um gesund zu altern

Podcast starten

Der F.A.Z. Gesundheitspodcast mit Lucia Schmidt Bild: F.A.Z.

Wer wünscht sich nicht, möglichst lange beweglich und fit zu bleiben? Dafür reicht es aber nicht aus, nur Ausdauer und Kraft zu trainieren. Der Gesundheitspodcast, diesmal mit Ernährungswissenschaftler Malte Rubach als Gast.

          1 Min.

          Unser Körper beginnt viel früher zu altern, als es uns bewusst und vielen vermutlich auch recht ist. Mit der richtigen Bewegung kann man den Alterungsprozess aber zumindest verlangsamen. Dazu sollte es übrigens auch gehören, die Sinne zu trainieren und nicht nur die Muskeln. Warum - das erklärt Dr. Malte Rubach, Ernährungswissenschaftler und Buchautor, im Podcast.

          Lucia Schmidt

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Weitere Beiträge aus unserem Gesundheitsressort finden Sie hier.

          Weitere Folgen des F.A.Z. Gesundheitspodcasts finden Sie hier. 

          Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zum Podcast? Dann schreiben Sie uns doch an podcast-gesundheit@faz.de.

          Topmeldungen

          Einigung auf Frauenquote : Wird die CDU jetzt weiblicher?

          Nach jahrelangem Ringen will sich die CDU eine Frauenquote geben. Bis 2025 sollen die Vorstandsämter paritätisch besetzt werden. Doch es gibt einige Ausnahmen. Was taugt also die „kleine Quote“?

          Krise der AfD : „Im Grunde haben wir keine Führung“

          Die AfD ist im Tief. Es ist unklar, für was sie thematisch überhaupt noch stehen will. Viele Abgeordnete im Bundestag machen die Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel und Alexander Gauland dafür verantwortlich.
          Demonstration von Transgender-Aktivisten in Berlin

          Transgender-Debatte : Die blinden Flecken des Gender-Konzepts

          Die Transphobie-Debatte zeigt den blinden Fleck des Gender-Ansatzes: Wie will man männliche und weibliche Rollenmuster untersuchen, wenn Geschlecht keinen realen Bezugspunkt hat?