https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-gesundheit-der-podcast/welche-therapien-gibt-es-gegen-parkinson-17952305.html

F.A.Z.-Gesundheitspodcast : Parkinson-Patienten können auf neue Therapien hoffen

Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 26:18

Bild: F.A.Z.

Parkinson ist mit bis zu 300.000 Betroffenen eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen in Deutschland. Die richtige Diagnose früh zu stellen ist wichtig – aber gar nicht einfach.

          1 Min.

          Prof. Thomas Gasser, Ärztlicher Direktor der Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt Neurodegenerative Erkrankungen am Universitätsklinikum Tübingen, gehört zu einer Expertenrunde der gemeinnützigen Hertie-Stiftung, die unter anderem die Hirnforschung fördert. In Kooperation von Hertie-Stiftung und F.A.Z. erscheinen seit Beginn des Jahres und bis in den Juni hinein sechs Podcast-Folgen „Mit Hirn und Herz“. Prof. Gasser berichtet in dieser Folge, was es im Verlauf einer Parkinsonerkrankung mit der „Honeymoon-Phase“ auf sich hat und warum das Entschlüsseln genetischer Mutationen die Ursachenbehandlung der Nervenerkrankung voran bringen wird.

          Lucia Schmidt
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Weitere Beiträge aus unserem Gesundheitsressort finden Sie hier.

          Weitere Folgen des F.A.Z.-Gesundheitspodcasts finden Sie hier.

          Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zum Podcast? Dann schreiben Sie uns doch an podcast-gesundheit@faz.de.

          Topmeldungen

          Mitmachen hält fit: Bewohnerinnen und eine Nachbarin helfen im „Haus Rheinaue“ bei den Vorbereitungen für das Mittagessen.

          Innovative Pflegeeinrichtung : Zukunftsmodell ohne Zukunft

          Im „Haus Rheinaue“ ist eine kleine Revolution zu besichtigen: Dank eines neuen Konzepts bleiben die Bewohner in dem Pflegeheim aktiv und zahlen weniger. Alle sind begeistert. Trotzdem droht das Aus.

          Live-Chat für F+ Abonnenten : Fragen Sie unsere Russland-Experten!

          Vor drei Monaten hat Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine begonnen. Was möchten Sie zur Lage wissen? Wir beantworten die Fragen der F+ Abonnentinnen und Abonnenten im Live-Chat am 24. Mai ab 17 Uhr.
          Ursula von der Leyen bei ihrer Rede auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos.

          Weltwirtschaftsforum : „Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen“

          In ihrer Rede in Davos betont EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen die Souveränität der Ukraine und sichert dem Land Unterstützung zu. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sieht in Russlands Angriffskrieg einen „schweren strategischen Fehler“ Putins.