https://www.faz.net/-iuz-ac32n

F.A.Z.-Gesundheitspodcast : Warum eine Blutvergiftung oft zu spät erkannt wird

Jährlich sterben etwa elf Millionen Menschen weltweit an einer Blutvergiftung (Symbolbild). Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 22:12

Jährlich sterben etwa elf Millionen Menschen weltweit an einer Blutvergiftung (Symbolbild). Bild: dpa

75.000 Menschen im Jahr sterben in Deutschland an einer Blutvergiftung. Warum wird die Sepsis oft so spät erkannt? Was muss der Laie wissen? Und bekommt man wirklich eine rote Linie, die zum Herzen führt? Alle wichtigen Infos zur Sepsis im Gesundheitspodcast.

          1 Min.

          Nach dem Radsturz die Wunde reinigen, bei einer roten Linie Richtung Herzen sofort zum Arzt – welche Dinge muss man wirklich beachten, wenn es um eine Sepsis, also eine Blutvergiftung, geht? Dr. Ruth Hecker ist Fachärztin für Anästhesie und Chief Patient Safety Officer in der Universitätsmedizin Essen und erklärt, warum jeder die Symptome einer Sepsis kennen sollte.

          Lucia Schmidt
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Weitere Beiträge aus unserem Gesundheitsressort finden Sie hier.

          Weitere Folgen des F.A.Z. Gesundheitspodcasts finden Sie hier. 

          Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zum Podcast? Dann schreiben Sie uns doch an podcast-gesundheit@faz.de.

          Der F.A.Z. Gesundheitspodcast mit Lucia Schmidt
          Der F.A.Z. Gesundheitspodcast mit Lucia Schmidt : Bild: F.A.Z.

          Topmeldungen

          Markus Söder beim Parteitag der CSU in Nürnberg

          CSU-Chef im Wahlkampf : Markus Söder, der Antibayer

          Ganz Deutschland, so sagen es die Umfragen, hätte lieber Markus Söder als Armin Laschet zum Kanzler. Ganz Deutschland? Nein, die Bayern mögen ihn nicht.