https://www.faz.net/-iuz-9vgrm

F.A.Z. Gesundheit - der Podcast : Warum Männer nicht zum Arzt gehen – und warum das schlecht ist

Männer gehen seltener zum Arzt als Frauen. Dr. Bernhard Stier erklärt im Gesundheitspodcast, dass der Grundstein dafür fehlt. Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 25:57

Männer gehen seltener zum Arzt als Frauen. Dr. Bernhard Stier erklärt im Gesundheitspodcast, dass der Grundstein dafür fehlt. Bild: dpa

Männer haben keine Probleme. Männer werden nicht krank. Im neuen F.A.Z.-Gesundheitspodcast geht es darum, warum wir uns viel mehr um die Gesundheit von Männern und Jungen kümmern sollten – und wie das gelingen kann.

          1 Min.

          Männer haben keine Probleme. Männer werden nicht krank. Diese Ansicht ist noch immer weiter verbreitet: Männer gehen viel seltener zum Arzt als Frauen, interessieren sich seltener für die eigene Gesundheit. Dr. Bernhard Stier erklärt im Gesundheitspodcast, dass der Grundstein dafür fehlt. Er ist Kinder- und Jugendarzt mit dem Schwerpunkt Jungenmedizin – und spricht mit Redakteurin Lucia Schmidt darüber, wie wichtig die medizinische Versorgung von Jungen gerade in der schwierigen Pubertät ist.

          Lucia Schmidt

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Weitere Beiträge aus unserem Gesundheitsressort finden Sie hier.

          Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zum Podcast? Dann schreiben Sie uns doch an podcast-gesundheit@faz.de.

          Topmeldungen

          Reaktion auf Vorsitzendenwahl : Wie Friedrich Merz seinen Trumpf verspielte

          Der Wunsch, Minister zu werden, kostet Friedrich Merz Unterstützung im eigenen Lager. Führende CSU-Leute üben sich bei Kommentaren zum neuen CDU-Vorsitzenden derweil in Zurückhaltung – um sich die Gunst des eigenen Chefs zu sichern.