https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-gesundheit-der-podcast/f-a-z-gesundheit-der-podcast-ein-schlaganfall-muss-nicht-das-ende-sein-16584571.html

F.A.Z. Gesundheit - der Podcast : Ein Schlaganfall muss nicht das Ende sein

In Betrieben und Behörden führt die Deutsche Schlaganfall-Hilfe regelmäßig Gesundheitschecks und Beratungen durch (Archvibild). Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 21:16

In Betrieben und Behörden führt die Deutsche Schlaganfall-Hilfe regelmäßig Gesundheitschecks und Beratungen durch (Archvibild). Bild: obs

Alle zwei Minuten erleidet jemand in Deutschland einen Schlaganfall. Im Gesundheitspodcast gibt Dr. Dierk Heimann Tipps zur Prävention und Behandlung – und erzählt, wie er selbst nach einem Schlaganfall zurück ins Leben fand.

          1 Min.

          Jede zweite Minute erleidet ein Mensch in Deutschland einen Schlaganfall. Schlaganfälle sind damit die dritthäufigste Todesursache hierzulande. Doch dank besserer Versorgung überleben immer mehr Menschen ein solches Ereignis. Wie können gefährdete Personen einen Schlaganfall verhindern?  An welchen Symptomen erkennt man, dass man einen Schlaganfall erlitten hat? Wie kommt man hinterher wieder auf die Beine?

          Lucia Schmidt
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Dr. Dierk Heimann ist Arzt, Journalist und selbst Schlaganfall-Patient. Heute geht es ihm wieder gut – im Gespräch mit Redakteurin Lucia Schmidt erzählt er, wie er es nach seinem schweren Schlaganfall zurück ins Leben geschafft hat.

          Weitere Beiträge aus unserem Gesundheitsressort finden Sie hier.

          Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zum Podcast? Dann schreiben Sie uns doch an podcast-gesundheit@faz.de.

          Topmeldungen

          Warmes Wasser aus der Leitung könnte es mancherorts bald nicht mehr durchgängig geben.

          Drohender Gasmangel : Das große Frösteln beginnt

          Warmwasser morgens nur noch bis 8 Uhr, leer gefegte Regale für Brennholz und Kohle: Was der drohende Gasmangel für Verbraucher bedeutet – und wie sich Deutschland für den Winter rüstet.
          Andirj Melnyk in seinem Büro in der ukrainischen Botschaft in Berlin.

          Botschafter Melnyk : Verschwinden wird er sicher nicht

          Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk wird Deutschland zum Herbst verlassen. Zuletzt hat der Diplomat überzogen, stand in der Kritik. Gegenüber der F.A.Z. weist er die Vorwürfe von Antisemitismus und Polenfeindschaft zurück.
          Die Kosmonauten Oleg Artemjew, Denis Matwejew und Sergej Korssakow posieren auf der ISS mit der Flagge der selbsterklärten „Volksrepublik“ Luhansk.

          Russische Kosmonauten : Provokation auf der ISS

          Der Westen arbeitet in vielen Bereichen nicht mehr mit Russland zusammen. Eine Ausnahme ist die Internationale Raumstation. Doch nun gab es dort einen Zwischenfall.