https://www.faz.net/-izw-abcfv
Podcast starten 31:59
Bildbeschreibung einblenden

F.A.Z. Podcast Finanzen : Die Märkte im Rausch: 100 Tage Joe Biden

Bild: F.A.Z.

Die Aktienkurse in Amerika kennen nur noch den Weg nach oben. Was versetzt die Märkte in so eine gute Stimmung? Macht der Demokrat Joe Biden als neuer Präsident alles richtig oder hat er nur Glück?

          1 Min.

          100 Tage Joe Biden und die Märkte feiern eine Party. Noch nie hatte ein Präsident in seinen ersten Tagen im Weißen Haus eine berauschendere Wirkung auf die Wall Street. Um mehr als 15 Prozent sind die Kurse an der New Yorker Börse seit dem Machtwechsel in Washington gestiegen. Seit Bidens Sensationswahlsieg im November waren es sogar 25 Prozent. 

          Inken Schönauer
          Redakteurin in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.
          Maja Brankovic
          Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, zuständig für „Der Volkswirt“.

          Was ist da los? Warum macht ausgerechnet Joe Biden, der Demokrat, der Klimafreund, der Steuererhöher, die Anleger so glücklich? Wird das Glück von Dauer sein? Das alles besprechen wir mit unserem Kollegen Roland Lindner, dem  F.A.Z.-Wirtschaftskorrespondenten in New York.

          Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple PodcastsSpotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „F.A.Z. Podcast für Deutschland“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App. Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier. Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zum Podcast? Dann melden Sie sich gerne bei podcast@faz.de.

          Der F.A.Z. Podcast Finanzen und Immobilien ist der wöchentliche Podcast der F.A.Z. rund um das Thema Geldanlage. Der Podcast erscheint immer dienstags. Alle Folgen finden Sie hier.

          Topmeldungen

          Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wird am Sonntag tagen (Archivbild).

          Wachsende Sorge : USA stimmen UN-Sicherheitsratssitzung zu Nahost-Konflikt zu

          Zuvor hatte Washington das Treffen verhindert, um eine Verurteilung seines Verbündeten Israels zu vermeiden. Bei der Sitzung sollen auch Vertreter Israels und der Palästinenser dabei sein. Angesichts der anhaltenden Gewalt haben die USA ihre Reisewarnstufe für Israel angehoben.