https://www.faz.net/-iuu-9vgo5

F.A.Z. Essay Podcast : Teilnehmende Beobachter

  • Aktualisiert am
Studenten demonstrieren nach dem Attentat auf den Studentenführer Rudi Dutschke im April 1968 in Bonn gegen die Springer-Berichterstattung. Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 23:21

Studenten demonstrieren nach dem Attentat auf den Studentenführer Rudi Dutschke im April 1968 in Bonn gegen die Springer-Berichterstattung. Bild: dpa

Warum sich 1968 nicht nur der westdeutsche Verfassungsschutz für die revoltierenden Studenten interessierte und wie die DDR ihre Chance nutzte, die Bundesrepublik zu destabilisieren – die neue Folge des Podcasts F.A.Z. Essay.

          1 Min.

          1968 interessierte sich nicht nur der westdeutsche Verfassungsschutz für die revoltierenden Studenten. Die DDR erkannte eine Chance, die Bundesrepublik zu destabilisieren – und nutzte sie. Ein Essay von Dr. Jochen Staadt.

          Der Verfasser ist Projektleiter im Forschungsverbund SED-Staat an der Freien Universität Berlin.

          Daniel Deckers, Politikredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dort verantwortlich für das Ressort „Die Gegenwart“, trägt den Essay von Dr. Staadt vor.

          Den Essay von Jochen Staadt können Sie hier (mit Fplus) nachlesen. Weitere Essays des Ressorts „Die Gegenwart“ finden Sie hier.

          Der Podcast F.A.Z. Essay widmet sich jede Woche aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen – und gibt ihnen mit geistreichen Beiträgen von Wissenschaftlern und Politikern Tiefe und Substanz.

          Wenn Ihnen der F.A.Z.-Essay-Podcast gefällt, freuen wir uns über Bewertungen bei Apple, Spotify und in anderen Apps.

          Topmeldungen

          Wachstumsgeschichte: Die Eschborner „Skyline“ entstand nach dem neuen Rathaus und der „kleinen Ortsumgehung“ Rödelheimer Straße.

          Eschborn : Vom „armen Kaff“ zur Boomtown

          Ein Trip durch Amerika war der Ausgangspunkt für den Aufstieg des kleinen Frankfurter Nachbarn Eschborn. Ein Mann hat maßgeblich dafür gesorgt, dass aus einem Dorf eine wohlhabende Kommune geworden ist.