https://www.faz.net/-iuu-9vgot

F.A.Z. Essay Podcast : Das Ding mit dem Osten

  • Aktualisiert am
Ein Grenzpfosten der DDR steht auf dem Gelände des Grenzdenkmals in Hötensleben, Sachsen-Anhalt. Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 25:53

Ein Grenzpfosten der DDR steht auf dem Gelände des Grenzdenkmals in Hötensleben, Sachsen-Anhalt. Bild: dpa

1989 krachte in das Trauma der Doppeldiktatur das Trauma der Verunsicherung. Dann wurde nach vorn hin saniert, inwendig blieb das Ganze aber ohne Boden – ein Resümee im neuen F.A.Z.-Essay-Podcast.

          1 Min.

          1989 – in das Trauma der Doppeldiktatur krachte das Trauma der Verunsicherung. Verstörung, Abwehr, Gefühlsmüdigkeit, Desillusion machten sich breit. Nach vorn hin wurde saniert und saniert, inwendig blieb das Ganze ohne Boden. Ein Resümee im Jahr 2019 von Ines Geipel.

          Die Verfasserin ist Schriftstellerin. Im Frühjahr erschien ihr Buch „Umkämpfte Zone. Mein Bruder, der Osten und der Hass“ im Klett-Cotta-Verlag.

          Daniel Deckers, Politikredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dort verantwortlich für das Ressort „Die Gegenwart“, trägt den Essay vor.

          Sie können den Essay von Ines Geipel hier (mit Fplus) nachlesen. Weitere Essays des Ressorts finden Sie hier.

          Der Podcast F.A.Z. Essay widmet sich jede Woche aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen – und gibt ihnen mit geistreichen Beiträgen von Wissenschaftlern und Politikern Tiefe und Substanz.

          Wenn Ihnen der F.A.Z.-Essay-Podcast gefällt, freuen wir uns über Bewertungen bei Apple, Spotify und in anderen Apps.

          Topmeldungen

          DFB-Liebling Robin Gosens : „Zwick mich mal“

          Die Geschichte von Robin Gosens gibt es eigentlich nicht mehr: Von einem, der auf dem Dorfplatz entdeckt wurde und nun bei der EM für überwältigende Momente sorgt.