https://www.faz.net/-iuu-a21jf

F.A.Z. Essay Podcast : Die Generation Z und die fünfte Welle des Terrorismus

  • Aktualisiert am
Daniel Deckers Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 24:02

Daniel Deckers Bild: Frank Röth

Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts hat sich der Terrorismus in vier Wellen entwickelt. Warum die fünfte wieder auf Systemkritik basieren müsste und was das mit einem Großeltern-Enkel-Muster zu tun hat, erklärt der neue Essay-Podcast.

          1 Min.

          Ein Blick zurück auf die Studentenrevolte von 1968, die von Markus Söder angezettelte Kreuz-Debatte oder der katalanische Nationalismus: Der Podcast F.A.Z. Essay widmet sich seit August 2018 jede Woche aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen – und gibt ihnen mit geistreichen Beiträgen von Wissenschaftlern und Politikern Tiefe und Substanz.

          Daniel Deckers, Politikredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, trägt die Essays aus dem Ressort „Die Gegenwart“ vor – und bietet damit umfassende Einsichten in die Geschichte hinter den Nachrichten.

          Den Essay „Die Generation Z und die fünfte Welle des Terrorismus“ von Dr. Carolin Görzig können Sie hier nachlesen. Die Verfasserin leitet die Forschungsgruppe „Wie ,Terroristen‘ lernen“ am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle (Saale). Weitere Essays des Ressorts finden Sie hier, die bisherigen Podcast-Folgen hier.

          Der F.A.Z. Essay Podcast ist auch auf iTunes, Spotify, Deezer und Google Podcast abrufbar. Abonnieren Sie ihn dort und verpassen Sie so keine neue Folge.

          Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „FAZ Essay“. Den Podcast finden Sie auch in der FAZ.NET-App. Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier.

          Topmeldungen

          Spontane Proteste gegen die Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Madrid am Freitagabend.

          Corona in Spanien : Die Angst vor dem Notlazarett

          Die Infektionszahlen in der spanischen Hauptstadt explodieren und die Verwaltung weiß sich nur mit selektiven Ausgangssperren zu helfen. Das öffentliche Leben wird für einen Teil der Bevölkerung drastisch eingeschränkt.