https://www.faz.net/-iuy-9vh2m

F.A.Z. Einspruch Podcast : Ist die Männerquote verfassungswidrig?

  • -Aktualisiert am
Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 1:05:20

Bild: dpa

Die Staatsanwaltschaft Hamburg stellt zu mehr als 70 Prozent Frauen neu ein. Deshalb sollen bei gleicher Qualifikation nun Männer bevorzugt werden. Ist das zulässig?

          2 Min.

          Herzlich willkommen zur zweiunddreißigsten Folge des F.A.Z. Einspruch Podcasts!

          Alexander Haneke
          Redakteur in der Politik.

          Diese Episode ist die letzte vor unserer Sommerpause – wir melden uns am 25.7. zurück.

          In der heutigen Sendung widmen wir uns sehr ausführlich dem Asylstreit, der die vergangenen Wochen geprägt hat wie kein anderes Thema. Wir analysieren die auf dem EU-Gipfel gefassten Beschlüsse, den 5-Punkte-Plan der SPD, den „Masterplan“ von Horst Seehofer und den nach langem Ringen in letzter Minute gefundenen Kompromiss zwischen CDU und CSU – und die rechtlichen Fragen, die daran anknüpfen.

          Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte haben die Mörder des Schauspielers Walter Sedlmayr keinen Anspruch darauf, dass ihre Namen aus den Onlinearchiven von Medien, die über den Fall berichtet hatten, entfernt werden. Das gibt Anlass, sich mit Reichweite und Grenzen des „Rechts auf Vergessenwerden“ zu befassen.

          Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat inzwischen mehr als 70 Prozent Frauen unter ihren Neueinstellungen – und will deshalb bei gleicher Qualifikation Männer bevorzugen. Wir diskutieren, ob eine Bevorzugung von Bewerbern allein anhand der zahlenmäßigen Repräsentation ihres Geschlechts in der Belegschaft erfolgen darf, oder ob es darüber hinaus auf eine „strukturelle Benachteiligung“ ankommt.

          Das gerechte Urteil stammt wieder einmal vom Bundesverfassungsgericht. Dort hat ein Häftling erfolgreich gegen die Erhöhung der Strom- und Betriebskostenpauschale für den Fernseher in seiner Zelle geklagt.

          Den Podcast können Sie gleich hier auf Faz.net hören.

          Sehen Sie hier das gesamte Angebot von F.A.Z. Einspruch – Alles was Recht ist.

          Shownotes:

          Asylstreit:

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-06-30/auf-abschottungskurs/108941.html

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-06-30/hoffnungsvoller-sonnenaufgang/108937.html

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-07-02/wer-zieht-zuerst-zurueck/109383.html

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-07-02/kleine-schrittchen-und-ein-grosser/109341.html

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-07-03/die-grosse-angst-vorm-pull-faktor/109665.html

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-07-03/was-seehofer-in-seinem-sogenanntem-masterplan-fordert/109811.html

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-07-04/kurz-dilemma/110267.html

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-07-04/zermuerbend/110323.html

          Älterer Beitrag von Reinhard Merkel zum Asylrecht:

          https://plus.faz.net/faz-plus/feuilleton/2017-11-22/3fd6fb30d0456860a39c81dd8286d402?GEPC=s5

          Seenotrettung von Flüchtlingen:

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-07-03/tatwerkzeug-rettungsschiff/109709.html

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-07-03/moral-und-recht/109679.html

          „Männerquote“ bei der StA Hamburg:

          https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/staatsanwaltschaft-hamburg-maennerquote-gleichbehandlung/

          https://www.djb.de/verein/Kom-u-AS/K5/pm18-27/

          EGMR zu Recht auf Vergessenwerden:

          https://einspruch.faz.net/recht-des-tages/2018-06-29/sedlmayr-moerder/108245.html

          Gerechtes Urteil:

          https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2018/bvg18-053.html

          Topmeldungen

          Grund zur Freude: Franziska Giffey, Olaf Scholz und Manuela Schwesig am Morgen nach dem Wahlsonntag im Willy-Brandt-Haus in Berlin

          Regierungsbildung : Deutschland rückt nach links

          In Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin ist die Linke der bevorzugte Koalitionspartner, im Bundestag sitzen jetzt lauter Jusos. Auch die Grünen-Fraktion ist jünger und linker geworden. Was folgt daraus?
          Valerie Weber im November 2013 in Köln

          Nemi El-Hassan und der WDR : Pausenfüller

          Die Programmdirektorin des WDR will die Debatte um die Moderatorin Nemi El-Hassan offenbar aussitzen. Doch so einfach ist das nicht.