https://www.faz.net/-iuy-9w6nf

F.A.Z. Einspruch Podcast : Groß, größer, Großkanzlei

Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 1:06:52

Bild: dpa

Wie verdienen Kanzleien Millionen? Ein Großkanzlei-Spezial über Spitzengehälter, endlose Arbeitszeiten und das große Frauenproblem.

          1 Min.

          Herzlich willkommen zur 43. Folge des F.A.Z. Einspruch Podcasts!

          Corinna Budras
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Diesmal dreht sich der F.A.Z. Einspruch Podcast nur um ein Thema: um Großkanzleien, also jene Anwaltsfirmen mit Hunderten von Anwälten, die jedes Jahr Umsätze in Millionen-Höhe erzielen. Mit dabei ist diesmal unser Kollege Marcus Jung, Wirtschaftsredakteur der F.A.Z. und zuständig für die Berichterstattung über die Sozietäten.

          Wir fragen: Wozu sind Wirtschaftskanzleien mit Millionen-Umsätzen gut? Wir reden über Spitzengehälter von 120.000 Euro im Jahr für Berufsanfänger, über alternative Karrieremodelle und das große Frauenproblem. Warum wandern immer noch so viele Juristinnen nach einigen Jahren ab und entscheiden sich für eine Karriere in der Justiz?

          Den Podcast können Sie gleich hier auf Faz.net hören.

          Sehen Sie hier das gesamte Angebot von F.A.Z. Einspruch – Alles was Recht ist.

          Folgen Sie F.A.Z. Einspruch hier auf Facebook.

          Die Links zu unserem Podcast:

          Kanzlei-Umsätze:

          https://www.juve.de/nachrichten/namenundnachrichten/2018/09/kanzleiumsaetze-der-kuchen-wird-immer-groesser

          Associatesgehälter:

          https://www.juve.de/nachrichten/namenundnachrichten/2018/08/ansprueche-steigen-bewerber-erwarten-von-kanzleien-hoehere-gehaelter

          Alternative Karrieremodelle:

          https://www.azur-online.de/geld

          Topmeldungen

          Im Alarmzustand, aber nicht in Panik: das winterliche Charkiw

          Zur Lage in der Ukraine : Wenn man lange vom Krieg spricht

          Vor dem möglichen Angriff von Russland weiß die Ukraine, auf wen sie sich verlassen kann. Dem drohenden Krieg blickt man mit Ernst, doch ohne Panik entgegen. Ein Gastbeitrag.